Diebe räumen geschlossenes Hotel aus

Foto: The Nation
Foto: The Nation

KOH SAMUI: Sechs Verdächtige wurden am Montag auf Koh Samui in der Provinz Surat Thani im südlichen Golf von Thailand wegen angeblicher Plünderungen im Chaweng Blue Lagoon The Teak Wing, einem Luxushotel mit 384 Zimmern auf der Insel, festgenommen.

Die Verhaftung erfolgte, nachdem die Hoteleigentümerin Yomana Poolsawat die Polizei am Sonntag darüber informiert hatte, dass zahlreiche Hotelgegenstände, u.a. Türen, Geschirr, Fenster, elektrische Leitungen und Lampen im Wert von mehr als 70 Millionen Baht, geraubt worden waren.

Sie fügte hinzu, dass nahezu die gesamte Einrichtung des Hotels geraubt wurden, als es im Jahr 2020 geschlossen wurde, nachdem der 30-jährige Hotelpachtvertrag mit einem Schweizer Geschäftsmann ausgelaufen war.

Die Polizei beschlagnahmte die Ausrüstung der Verdächtigen, gestohlene Hotelgegenstände und einen Lastwagen als Beweismittel.

Der Leiter des Polizeireviers Bophut, Oberstleutnant Yuttana Sirisombat, teilte der Presse mit, dass die Polizei ihre Ermittlungen fortsetzen und nach weiteren Verdächtigen ermitteln werde. Er fügte hinzu, dass sechs Verdächtige wegen nächtlicher Einbrüche mit einem Fahrzeug angeklagt wurden.

Foto: The Nation
Foto: The Nation

„Die Polizei wird ihr Bestes tun, um weitere Verdächtige zu finden und so viele der gestohlenen Gegenstände wie möglich zurückzubringen“, sagte er.

Der Präsident der Koh Samui Tourism Promotion Association Ratchaporn Poolsawat sagte zwischenzeitlich, dass sich Hotelbetreiber, die mit Plünderungen konfrontiert sind, an den Verband wenden können, der dann mit der Polizeistation von Bophut für die Einleitung rechtlicher Schritte zusammenarbeiten wird.

Der Verband habe laut Khun Ratchaporn auch mit den Sicherheitsbehörden bei der Umsetzung von Maßnahmen zur Bewältigung ähnlicher Vorfälle zusammengearbeitet, damit das Investorenvertrauen zurückgewonnen werden kann.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Martin Pohl 08.09.22 18:50
@Manfred Guempel
Oha. Da habe ich tatsächlich etwas wichtiges überlesen ....."nahezu die gesamte Einrichtung"..... Wenn dann auch noch mind. 384 Betten dabei waren, Kühlschränke, etc. dann kann es hinkommen. Die Diebe hatten wahrscheinlich reichlich Zeit.
Was ich nur nicht verstehe, nach meinen Beobachtungen werden hier in TH auch verlassene Objekte ständig von jemandem bewacht/beobachtet. Warum sollte dies hier nicht der Fall gewesen sein?
Also, hast auf jeden Fall recht.
Manfred Guempel 08.09.22 18:10
Diebe räumen Hotel
@Martin Pohl
Luxus Hotel 384 Zimmer vollkommen ausgeräumt, sind 70 Millionen nichts.
Ich baue hier viel u. kenne hier die Preise.
Grüße
Manfred
Toni San 07.09.22 20:10
Wer kennt es nicht, wenn die Versicherung bezahlen soll dann hing doch mindestens ein Picasso an der Wand.
Martin Pohl 07.09.22 18:50
70 Mio Baht
Halte ich für einen Witz. Oder wurden auch die Fahrstühle mitgenommen und jede Schraube aus purem Gold?
Das sind immerhin fast 2 Mio Euro.
Peter Joe 07.09.22 17:10
Grosser Schaden
Da fragt man sich schon, wer steckt dahinter? und geht es den Leuten so schlecht, dass sie es noetig haben zu Pluendern.
Peter Joe 07.09.22 17:10
Grosser Schaden
Da fragt man sich schon, wer steckt dahinter? und geht es den Leuten so schlecht, dass sie es noetig haben zu Pluendern.