Die PDF-Ausgabe DER FARANG 01/2018 ist online!

Online-Abonnenten können sofort die neueste PDF-Ausgabe FA01/2018 herunterladen

Nachfolgend ein kurzer Überblick zu den Themen der Neujahrsausgabe FA01/2018, die auch die Lokalteile Chiang Mai und Koh Samui beinhaltet.

Thailands Urlauber zieht es vor allem an die Küsten, doch wer hätte gedacht, dass es auch mitten im Landesinneren ein Meer gibt? Es erstreckt sich rund 40 Kilometer südöstlich von Udon Thani und nennt sich Nong Han Kamphawapi – auf Deutsch: das „Meer der rosaroten Seerosen“. Erst vor kurzem vom Tourismus entdeckt, fasziniert es als nur eines von vielen Naturwundern und etlichen weiteren Attraktionen, die im Nordosten des Königreiches locken. Was es sonst noch alles im Nordosten zu entdecken gibt, verrät Reiseautor Volker Klinkmüller im großen Isaan-Special.

Thailand ist als ein äußerst kinderfreundliches Land wohl bekannt. Am Samstag, 13. Januar, wird im Königreich der alljährlich stattfindende Kindertag begangen, bei dem der Nachwuchs einen ganzen Tag lang im Mittelpunkt steht. Am nationalen Lehrertag, „Wan Khru“, am Dienstag, 16. Januar, verleiht der Bildungsminister Medaillen und Auszeichnungen an die Lehrer, die sich mit großem Einsatz für die Schulkinder aufopfern. Erfahren Sie mehr, über diese beiden Ehrentage.

Einfach mal die Seele baumeln lassen und die Sorgen des Alltags vergessen. Wer abseits der Touristenströme idyllische Reiseziele in Küstenlage sucht, wird in Khanom in der Provinz Nakhon Si Thammarat oder in der Provinz Chumphon nicht enttäuscht. Beide Destinationen am Golf von Thailand zählen zu den unentdeckten Perlen des Landes und führen im Vergleich zu bekannten Touristenzielen wie Phuket oder Koh Samui ein Schattendasein, was jedoch keineswegs ein Nachteil sein muss. Wer Ruhe und Entspannung sucht, ist hier genau richtig. Begleiten Sie uns in den Süden des Landes.

Hölzerne Häuser, Khlongs und schmale Gassen mit traditionellen Geschäften bestimmen das Bild der alten Stadtviertel in Naklua im hohen Norden Pattayas. Vom 6. Januar bis zum 25. Februar will die Stadt Pattaya das über einen langen Zeitraum Gewachsene wieder zwei Monate lang für den Tourismus nutzen: die Naklua Walking Street ist zurück. Wir verraten Ihnen, auf welche Höhepunkte Sie sich freuen dürfen.

Vor ein paar Monaten drohte Bangkoks Straßenküche noch das Aus. Jetzt hat sie ihren ersten Stern im Guide Michelin. Jay Fai, die prämierte Köchin, ist eine Institution. Am Herd steht sie mit Gummistiefeln, Lippenstift - und Skibrille. Wir haben uns für Sie in der preisgekrönten Küche umgeschaut.

Wer ein wenig Sympathie für den elefantenköpfigen, hinduistischen Gott Ganesha hegt, sollte einen Abstecher zum Ganesh-Himal-Museum in Doi Lo auf seiner Liste haben. Liebhaber der indischen Farbenpracht kommen hier ebenso auf ihre Kosten, wie spirituell Begeisterte oder historisch Interessierte. Wir begaben uns auf die Spuren hinduistisch, buddhistischer Symbolik.

Vermeintlich sichere Verkehrsampeln oder besser im Kreisverkehr unterwegs? Koh Samuis Inselverwaltung stellt um und hat sich nach Jahren des gedanklichen Ringens auf die zweite Variante festgelegt. Vor der Inselhauptstadt Nathon läuft bereits seit Wochen ein Projekt für den dort fest geplanten Kreisverkehr – und falls sich dieses bewährt, sollen bald weitere neuralgische Verkehrsknotenpunkte umgestaltet werden. Erfahren Sie mehr, über das neue Verkehrsleitsystem.

Weitere Themen der neuen Ausgabe sind Radtouren am Mekong in Nongkhai, Designermode und Ho Chi Minh sowie eine Umfrage des Marktforschungsinstituts GfK zu den sichersten Reisezielen.

Als Online-Abonnent der vollfarbigen PDF-Ausgabe erfahren Sie immer zwei Tage früher, was in Thailand und den Nachbarländern los ist. Die Druckausgabe erscheint wie gewohnt am Freitag, 5. Januar.

Hier geht es zum Download.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.