Die neuen Coaches bei «The Voice»

Ein Neuling und drei Fan-Lieblinge

Die (noch unbesetzten) Coaching-Stühle bei «The Voice of Germany». Die neuen Coaches von «The Voice of Germany» stehen fest. Foto: Richard Hübner/André Kowalski/seven.one/dpa
Die (noch unbesetzten) Coaching-Stühle bei «The Voice of Germany». Die neuen Coaches von «The Voice of Germany» stehen fest. Foto: Richard Hübner/André Kowalski/seven.one/dpa

BERLIN: Die neuen Coaches von «The Voice of Germany» stehen fest: In der 14. Staffel nehmen mit Mark Forster (41), Yvonne Catterfeld (44) und Samu Haber (48) drei alte Bekannte Platz auf den roten Stühlen, wie ProSiebenSat.1 am Samstag der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Frisch dabei ist Songwriter Kamrad (27).

«Wir haben die TVOG-Fans in den sozialen Medien gefragt, wen sie 2024 am Buzzer von "The Voice of Germany" sehen möchten. Und die meistgenannten Wiedersehens-Wünsche werden wir in der 14. Staffel unserer Musikshow erfüllen», erläuterte Sat.1-Chef Marc Rasmus. Zuletzt gingen Forster, Catterfeld und Haber gemeinsam 2017 auf Talentsuche. Kamrad kommt aus Wuppertal und feierte mit Singles wie «Feel Alive» oder «I Believe» auch Erfolge in Polen und Ungarn.

Mit dieser Staffel wird die Coaching-Riege damit komplett ausgetauscht. Im vergangenen Jahr waren Rapperin Shirin David, Entertainer Giovanni Zarrella, der irische Sänger Ronan Keating und die Kaulitz-Brüder dabei. Die Staffel gewann damals Malou Lovis Kreyelkamp aus dem Team Bill und Tom.

Die Folgen des 14. Durchgangs werden ab dem 7. Juni in Berlin aufgezeichnet und im Herbst gesendet. Es moderieren die bewährten Kräfte Melissa Khalaj und Thore Schölermann.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.