Die italienische Wende

Migranten auf dem Rettungsschiff». Foto: epa/Kenny Karpov
Migranten auf dem Rettungsschiff». Foto: epa/Kenny Karpov

ROM (dpa) - Macht Italien Politik auf Kosten von Migranten? Oder ist die Härte aus Rom nötig, damit die EU sich endlich zusammenrauft? Klar ist derzeit nur: Die akuten Probleme der Migrationskrise lassen sich nicht so leicht zurückweisen wie ein Rettungsschiff.

(Lesen Sie den vollständigen Artikel mit einem Online-Abo...)

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Ingo Kerp 13.06.18 13:17
Das einzig Erstaunliche an der Hafenschließungsaktion in Italien ist, das jetzt alle überrascht tun und nun erst aufzuwachen scheinen.
Jürgen Franke 13.06.18 11:34
Herr Zelini, die Antwort auf Ihre Frage
geht aus Ihrem letzten Satz hervor. Deutlicher kann man es nicht ausdrücken.