Deutsches Tennis-Trio will in Runde drei - Auch Topstars im Einsatz

Fotomontage: DER FARANG
Fotomontage: DER FARANG

PARIS: Tennis satt gibt es am Donnerstag in Paris. Gleich drei Deutsche sind bei den French Open im Einsatz. Zudem stehen fast alle Topstars auf dem Platz.

Bei den French Open will ein deutsches Tennis-Trio Alexander Zverev in die dritte Runde folgen. Auch sonst steht in Paris am Donnerstag ein picke-packe-volles Programm an. Zum krönenden Abschluss spielt der 13-malige French-Open-Champion Rafael Nadal die erste Night Session seiner Karriere im Stade Roland Garros.

JAN-LENNARD STRUFF: Die deutsche Nummer zwei sorgte zum Auftakt mit seinem Sieg gegen den an Nummer sieben gesetzten Russen Andrei Rubljow für eine große Überraschung. Jetzt ist Struff gegen Facundo Bagnis aus Argentinien gefordert. «Ich weiß, dass es ein komplett anderes Spiel wird. Ich bin der Favorit, das erfordert eine komplett andere Herangehensweise», sagte der 31 Jahre alte Warsteiner. «Aber der Sieg gegen Rubljow hat mir viel Selbstvertrauen gegeben.»

DOMINIK KOEPFER: Der Davis-Cup-Profi steht immer ein wenig im Schatten von Zverev und Struff. Dabei bringt er schon lange konstante Leistungen. In der zweiten Runde bekommt es der 27-Jährige mit dem Amerikaner Taylor Fritz zu tun. Bei einem Sieg winkt ein Duell mit dem großen Roger Federer in Runde drei. «Natürlich hat man das im Kopf. Aber zunächst gilt mein voller Fokus der Partie gegen Fritz», sagte Koepfer.

PHILIPP KOHLSCHREIBER: Der Oldie unter den deutschen Tennis-Herren konnte in Paris endlich mal wieder einen Sieg bejubeln. Nach vielen Erstrunden-Niederlagen tat dem 37-Jährigen das Erfolgserlebnis richtig gut. Jetzt will er den starken Russen Aslan Karazew ärgern, der zu Beginn des Jahres überraschend das Halbfinale der Australian Open erreichte. «Vielleicht kann ich ihn mit meinem Old-School-Spiel ein bisschen aus dem Rhythmus bringen», sagte der Augsburger.

DIE STARS: Ashleigh Barty, Roger Federer, Novak Djokovic - sie alle sind in Paris am Donnerstag im Einsatz. Und als Highlight am späten Abend spielt dann auch noch Rafael Nadal in der Night Session. Der Titelverteidiger trifft ab 21.00 Uhr auf den Franzosen Richard Gasquet.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.