Deutscher verkauft auf der Partyinsel Drogen

Ausgefeiert hat es sich für einen Deutschen auf der Vollmondpartyinsel Phangan. Foto: Manager Online
Ausgefeiert hat es sich für einen Deutschen auf der Vollmondpartyinsel Phangan. Foto: Manager Online

KOH PHANGAN: Auf der Partyinsel Phangan hat die Polizei einen Deutschen im Besitz von Drogen festgenommen.

Der 46-Jährige wurde vor einem Supermarkt in Ban Tai erwischt. Er verkaufte nach Angaben von „Manager Online“ eine „neue Droge“, die thailändische Medien als „Paper that makes you high" („Papier, das Sie high macht") bezeichnete. Tatsächlich jedoch handelte es sich um LSD, lange verschrien als Hippiedroge. Der Deutsche war im Besitz von 267 Einheiten, auch „Tickets“, „Pappen“ oder „Trips“ genannt, einer kleinen Menge Marihuana und 7.500 Baht. Pro „Trip“ verlangte er zwischen 500 und 1.000 Baht und setzte das Rauschgift auf der Vollmondparty ab. Wer high werden wollte, schob sich eine „Pappe“ unter die Zunge. Dem Deutschen wurde vorgeworfen, Drogen der Klasse 1 (LSD) zu verkaufen und Drogen der Klasse 5 (Marihuana) zu besitzen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Mike Dong 14.01.19 11:49
@Herren Bongard & Steinhoff
Es ist aber ein Unterschied, ob man Konsument ist, oder DEALT !!! Knapp 300 Einheiten LSD. Ist doch schon mal was. Kann man auch gut an Schüler verkaufen. Die schwimmen dann auch "gegen Ihren Strom", nänlich mit Kurzschluss. In Indonesien Todesstrafe, hier wohl 10 Jahre.
Jurgen Steinoff 14.01.19 10:34
Herr@Juergen Bongard - ihre Antwort
hat mir zu denken gegeben und ich finde es gut wenn man Mut hat, nicht nur mit den Wölfen zu heulen ..... obwohl ich zunächst unmittelbar das gleiche empfand wie die meisten anderen Kommentaren hier.
Jörg Thomas Kopp 14.01.19 10:33
@Juergen Bongard
zu Deinem Statement kann ich nur sagen : Recht haste !! Die arme Wurst bekommt jetzt einmal um die Sonne, das ist wohl klar ob 10 oder 99 Jahre ist hierbei vollkommen egal !! Das der Typ nicht alle Kerzen auf der Torte hat steht ja außer Frage !! Ich kann Ihm nur wünschen das er die Eier hat sich das Leben zu nehmen bevor er Melonen scheißen kann ohne zu drücken !!
Thomas Thoenes 13.01.19 17:13
5-10 Jahre?
Ich glaube wir sprechen eher von 99 Jahren und die auch nur wenn er geständig ist und sich entschuldigt. Gut nach 8 Jahren kann er Ausweisung beantragen aber selbst die möcht ich hier nicht im Knast sitzen.
Ingo Kerp 13.01.19 15:34
Am besten den Typ doppelt bestrafen. einmal für den Handel/Verkauf von Drogen und zum Anderen für die Dummheit, so etwas in TH zu machen und speziell auf Koh Phangan.