Deutscher stirbt hinter dem Lenkrad seines Autos

Foto: Twitter/@georgebkk
Foto: Twitter/@georgebkk

PHUKET: Ein älterer Deutscher wurde am Mittwochnachmittag tot am Steuer seines Fahrzeugs aufgefunden.

Er hatte mit seinem Auto ein anderes Fahrzeug im Parkhaus am Flughafen Phuket beschädigt. Nach Angaben von Leutnant Sura Lerdthaisong, stellvertretender Ermittlungsleiter der Polizeiwache Sakhu, war der 85-Jährige in den sechsten Stock des Parkhauses gefahren und war dort ohnmächtig geworden. Mehrere Menschen brachen ein Seitenfenster auf, um dem Fahrer zu helfen. Aber er war bereits tot. Aufnahmen von Überwachungskameras zeigten, dass er um 14.02 Uhr mit seinem Wagen in das Parkhaus fuhr. Gegen 14.09 Uhr ereignete sich der Unfall. Der Deutsche lebte auf der Ferieninsel in Rawai. Die Leiche wurde zur Obduktion in das Thalang-Krankenhaus gebracht.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.