Deutscher positiv auf Covid-19 getestet

Ein an Covid-19 erkrankter Deutscher befindet sich unter den drei gemeldeten Fällen. Foto: The Nation
Ein an Covid-19 erkrankter Deutscher befindet sich unter den drei gemeldeten Fällen. Foto: The Nation

BANGKOK: Unter den drei neuen am Donnerstag bestätigten Covid-19-Fällen ist ein in Bangkok lebender Deutscher.

Mit den drei Infektionen stieg die Zahl der Fälle auf 3.037. Es gab keine weiteren Todesfälle, sagte Dr. Taweesin Visanuyothin, Sprecher des staatlichen Centre for Covid-19 Situation Administration (CCSA). Alle neuen Fälle wurden aus Bangkok und Chonburi gemeldet.

Der erste Fall ist ein 72-jähriger Thai, der an Diabetes und Lungenkrebs leidet. Er wird in einem staatlichen Krankenhaus behandelt. Vor vier Tagen ließ er sich in einem Friseursalon an der Prachachuen Road in Bangkok die Haare schneiden, woraufhin sich am 18. Mai Covid-19-Symptome bemerkbar machten.

Der zweite Fall ist ein 42-jähriger Deutscher, der in Bangkok lebt, sich aber vom 30. April bis zum 16. Mai in der Provinz Chaiyaphum aufgehalten hatte. Sein Verwandter hatte am 8. Mai Fieber, ging aber nicht ins Krankenhaus. Während seines Aufenthalts besuchte der Ausländer auch ein Einkaufszentrum in Chaiyaphum. Nach seiner Rückkehr nach Bangkok ließ er sich von einem Arzt untersuchen, am 18. Mai wurde die Viruserkrankung festgestellt.

Der dritte Fall betrifft eine 25-jährige Studentin, die von den Philippinen zurückgekehrt war. Sie kam am 13. Mai in eine staatliche Quarantäneunterkunft und wurde am 19. Mai als infiziert befunden, obwohl keine Symptome sichtbar waren.

Mit Stand vom 21. Mai belief sich die Gesamtzahl der bestätigten Fälle landesweit auf 3.037 – 84 Patienten sind in Behandlung, 2.897 haben sich erholt und wurden entlassen, und es gab bisher 56 Todesfälle.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thomas 22.05.20 14:04
Jetzt wurde die Verfolgung wohl angeordnet
Gerhard: Ja nur Fieber reicht nicht um den Test einfach zu erhalten, aber wenn ich jetzt Fieber hätte (vor allem nach nun 8 Monaten ohne jede Erkältung) = Selbstisolierung, egal ob Covid-19 oder nicht. - Jetzt hatte der Deutsche und vor allem sein Verwandter wohl dort nach dem Ergebnis ausreichend Gelegenheit jede Begegnung sauber auf zu listen. - Eigentlich wäre es ja an der Zeit all diese Leute (10-20) grundsätzlich auf das Virus zu testen, bei so wenig Fällen derzeit für mich ein logischer Schritt um vor allem die Symptomlosen auf zu spüren. - Ich komme je Woche auf 3 enge Kontakte (unter 1.5 Meter, im Haushalt) + 3 tägliche Kontakte über 1,5 Meter durch 3 mal 10 Minuten nahe Restaurant. Alle Anderen sehe ich nur von weitem. Wird einfach zu erraten woher es kam. - Aber mit Schule ab 1.7. sollte meine Tochter zur Vorsicht in Isolation haha, aber immerhin auch dort einfach zu verfolgen, wen sie getroffen hat = 36 Mitschüler und so bis 5 Lehrer täglich, denn von Klassenreduzierungen weiß ich bisher nichts. = 2. Welle dann ab Ende July 2020 ?
Gerhard 22.05.20 12:01
@ Thomas,
Nur Fieber alleine, muss nicht auf eine Corona Erkrankung schliessen. Selbst bei aller Vorsicht, kein Grund in ein Krankenhaus zu rennen und wenn, dann schon alles nach Vorschrift; erst einen Arzt anrufen und der entscheidet.
Thomas 21.05.20 21:25
Sein Verwandter hatte Fieber
ging aber nicht ins Krankenhaus, und er selber meinte das wäre dann auch für ihn ungefährlich. Da fällt mir nichts mehr ein, was nicht zur Ablehnung dieses Eintrages beitragen könnte.