Deutscher in seinem Hotelzimmer tot aufgefunden

Foto: Sanook
Foto: Sanook

PHANG-NGA: In seinem Hotelzimmer in Khao Lak tot aufgefunden wurde am Freitagnachmittag ein deutscher Tourist.

Der 60-Jährige hatte vor fast einer Woche in Khao Lak eingecheckt und am Mittwoch an seiner Zimmertür das Schild „Bitte nicht stören“ angebracht. Das Zimmermädchen wollte nicht stören und hängte eine Flasche Wasser an die Tür. Als die Flasche am Freitag immer noch an der Tür hing, betrat sie das Zimmer und fand den Urlauber tot in einer Blutlache und in Erbrochenem vor. Nach Angaben der Polizei soll der Tod zwei Tage zuvor eingetreten sein. Neben der Leiche fanden die Beamten Alkohol und in einem Stoffbeutel das Medikament Antithrombotikum, das Blutgerinnsel stoppen soll. In einem Bericht von „Sanook“ heißt es, der Gerinnungshemmer könne in Verbindung mit Alkohol zu unerwünschten Magenreaktionen führen. Die Polizei stellte weiter fest, dass beide in das Zimmer führende Türen von innen verschlossen waren und es keine Anzeichen eines Kampfes gab. Die Leiche wurde zur Obduktion in ein Krankenhaus gebracht.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.