Deutscher Botschafter besucht den CDSC-Wald in Chiang Mai

Gruppenfoto mit dem Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Thailand S. E. Georg Schmidt (h. M.) im CDSC-Wald in Chiang Mais Bezirk Mae Rim. Bilder: CDSC
Gruppenfoto mit dem Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Thailand S. E. Georg Schmidt (h. M.) im CDSC-Wald in Chiang Mais Bezirk Mae Rim. Bilder: CDSC

CHIANG MAI: Am letzten Freitag (19. November 2021) besuchte der deutsche Botschafter in Thailand, S.E. Georg Schmidt, den CDSC-Wald in Mae Rim, wo in den Jahren 2020 und 2021 insgesamt 1.500 Bäume von den Schülerinnen und Schülern der Christlichen Deutschen Schule Chiang Mai (CDSC) gepflanzt wurden.

Die Schülerinnen und Schüler hörten eine Lektion zum Thema Umweltschutz und säten 600 Baumsamen aus, die im Juni 2022 schließlich im CDSC-Wald gepflanzt werden.
Die Schülerinnen und Schüler hörten eine Lektion zum Thema Umweltschutz und säten 600 Baumsamen aus, die im Juni 2022 schließlich im CDSC-Wald gepflanzt werden.

Der deutsche Botschafter wurde von David Nescholta, dem Vorsitzenden des CDSC-Schulvorstands und CDSC-Schulleiter Markus Brandtner im CDSC Wald in Ban Mae Mae in Chiang Mais Bezirk Mae Rim begrüßt. Der CDSC-Wald begann als Schulprojekt zur Feier des 25-jährigen Bestehens der Schule im Jahr 2019. Seitdem wurden mit Unterstützung der Projektpartner, der „Forest Restoration Research Unit“ (FORRU, Chiang Mai University) 1.500 Bäume gepflanzt, um den CO2-Fußabdruck der Schulgemeinschaft auszugleichen. Die kleinen Samen, die die Schülerinnen und Schüler am Doi Suthep vor zwei Jahren gesammelt hatten, sind mittlerweile zu zwei bis acht Meter hohen Bäumen herangewachsen.

Der deutsche Botschafter (l.) bewies seinen grünen Daumen und pflanzte Jungpflanzen im CDSC-Wald.
Der deutsche Botschafter (l.) bewies seinen grünen Daumen und pflanzte Jungpflanzen im CDSC-Wald.

Nachdem der Botschafter die grüne Landschaft und die saubere Luft im CDSC-Wald genossen hatte, besuchte er gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 7 die „Pong Khrai Watershed Management Unit“. Dort hörten die Schülerinnen und Schüler eine Lektion zum Thema Umweltschutz und säten 600 Baumsamen aus, die im Juni 2022 schließlich im CDSC-Wald gepflanzt werden.

Seit dem Jahr 2019 wurden 1.500 Bäume gepflanzt, um den CO2-Fußabdruck der Schulgemeinschaft auszugleichen.
Seit dem Jahr 2019 wurden 1.500 Bäume gepflanzt, um den CO2-Fußabdruck der Schulgemeinschaft auszugleichen.

Herr Schmidt sagte: „Es ist großartig zu sehen, wie die Ziele des COP26-Gipfels in Glasgow auf lokaler Ebene umgesetzt werden, denn unsere Kinder pflanzen Bäume für die Zukunft, obwohl die derzeitige Situation für alle sehr schwierig ist. Das Pflanzen von Bäumen ist nicht nur eine großartige Ausbildung für die Schüler, sondern auch eine sehr praktische und effektive Lösung, um die Umwelt zu retten.” Die gepflanzten Samen wurden von den Schülerinnen und Schülern zurück auf das Schulgelände gebracht, wo sie nun in der Baumschule herangezogen werden bis sie im CDSC-Wald gepflanzt werden können.


Erfahren Sie mehr über das Schulprogramm der CDSC und die Deutsche Botschaft Bangkok.


Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.