Deutsch-thailändische Bildungskooperation

Foto: German Embassy Bangkok
Foto: German Embassy Bangkok

BANGKOK: In einem jüngsten Treffen zwischen dem neuen deutschen Botschafter in Thailand, Dr. Ernst Reichel und dem thailändischen Bildungsminister, Permpoon Chidchob, stand die Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen thailändischen und deutschen Bildungseinrichtungen im Mittelpunkt.

Einleitend wurde betont, dass die Intensivierung des Austauschs zwischen thailändischen und deutschen Universitäten vorangetrieben werden soll. Beide Parteien stimmten überein, dass die Förderung des Deutschunterrichts an thailändischen Schulen und Universitäten sowie die Etablierung dualer Berufsausbildungen besondere Priorität genießen.

Foto: German Embassy Bangkok

Foto: German Embassy Bangkok

Hervorgehoben wurde dabei das Humboldt’sche Bildungsideal, das die Grundlage des deutschen Bildungssystems bildet. Dieses strebt danach, frei denkende und selbstbestimmte Individuen zu formen, die sich als Weltbürger verstehen.

Foto: German Embassy Bangkok

Foto: German Embassy Bangkok

Die weltweite Anerkennung deutscher Berufsausbildungen wurde als zentraler Punkt hervorgehoben. Absolventen dieser Ausbildungen genießen internationales Ansehen, was eine breite Palette von beruflichen Möglichkeiten eröffnet. Zudem wurde auf die führende Rolle der deutschen Hochschullandschaft in Bereichen wie Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften und Sozialwissenschaften hingewiesen.

Trotz der internationalen Erfolge thailändischer Universitäten wurde betont, dass im bilateralen Austausch noch Potenzial besteht. Beide Seiten zeigten sich optimistisch hinsichtlich weiterer Kooperationen, um die Bildungssysteme beider Länder nachhaltig zu stärken.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.