Der Sai Noi Beach erhält ein Haifischnetz

Schilder warnen vor einem Haiangriff am Sai Noi Beach in Hua Hin. Foto: Talk News
Schilder warnen vor einem Haiangriff am Sai Noi Beach in Hua Hin. Foto: Talk News

HUA HIN: Gemäß Berichten des thailändischen Nachrichtenportals „Talk News“ haben die Behörden nun endlich entschieden, wer für die Installation eines Sicherheitsnetzes am Sai Noi Beach verantwortlich ist, wo ein Norweger vor fünf Monaten beim Schwimmen von einem Hai gebissen wurde.

Der Mann ist inzwischen in sein Heimatland zurückgekehrt, nachdem sich die Krankenhausrechnung auf über 300.000 Baht angehäuft hatte. Nach dem Vorfall wiesen zunächst Bojen und Warnschilder auf die Gefahr eines Haiangriffs hin, die ersten ihrer Art in Thailand. Nach langer Diskussion wurde nun entschieden, dass die Stadt Hua Hin die Verantwortung trägt, Touristen gegen einen Haiangriff zu schützen. Für 400.000 Baht soll 50 Meter vom Strand entfernt und in einer Tiefe von drei Metern ein 300 Meter langes Netz gespannt werden. Die Arbeiten werden am heutigen Donnerstag aufgenommen und sollen voraussichtlich innerhalb von fünf Tagen abgeschlossen sein.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.