Der Roi-Et-Turm neues Wahrzeichen der Provinz

Die Bauarbeiten zum neuen Wahrzeichen der Provinz Roi Et sind bereits zu 90 Prozent abgeschlossen. Foto: The Nation
Die Bauarbeiten zum neuen Wahrzeichen der Provinz Roi Et sind bereits zu 90 Prozent abgeschlossen. Foto: The Nation

ROI ET: Der Bau des Roi-Et-101-Turms als neues Wahrzeichen der nordöstlichen Provinz ist zu mehr als 90 Prozent abgeschlossen. Der Turm wird noch vor Ende 2020 für Besucher eröffnet und bietet ihnen einen Blick auf die Provinzhauptstadt aus der Vogelperspektive.

Im Thailändischen als „Hor Wot“ bekannt, nimmt der Turm seine unverwechselbare Form aus dem Wot an, der Panflöte, ein Instrument der traditionellen Musik des Isaan. Der Roi-Et 101 wird als Teil der Entwicklungsstrategie der Stadt gebaut, um Touristen anzuziehen, und wird auch eine Seilbahn, ein Restaurant und ein lokales Museum umfassen, erläutert Bürgermeister Banchong Kositchiranan.

Der Turm befindet sich im Park Somdet Phra Srinagarindra und erreicht eine Höhe von 101 Metern bzw. 35 Stockwerken. Die Bauarbeiten für die 35. Etage sind abgeschlossen, so dass nur noch der letzte Schliff nötig ist. Die Arbeiten begannen 2017 mit einem Regierungsbudget von 341,8 Millionen Baht. Besucher können von den Aussichtsplattformen in den Stockwerken 28 bis 34 auf die Stadt Roi Et blicken, während im 35. Stock die heilige Buddhastatue von Roi Et aufgestellt wird.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Ingo Kerp 05.06.20 15:16
Nachdem Roi Et schon den hoechsten stehenden Buddha der Welt hat, jetzt noch ein weiteres Wahrzeichen. Toll und jede Reise wert in die Stadt mit dem Namen "Einhunderteins".