Demonstrationen verliefen am Montag friedlich

Alle Demonstrationen am Montagabend in Bangkok verliefen friedlich und ohne nennenswerte Zwischenfälle. Foto: epa/Narong Sangnak
Alle Demonstrationen am Montagabend in Bangkok verliefen friedlich und ohne nennenswerte Zwischenfälle. Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: Die Demonstrationen konzentrierten sich am Montagabend auf vier Hauptstandorten in Bangkok. Die vorwiegend jungen Menschen erneuerten ihre Forderungen nach dem sofortigen Rücktritt von Premierminister Prayut Chan-o-cha, einer neuen Verfassung und einer umfassenden Reform der Monarchie.

Von den Proteststandorten an der Silpakorn-Universität, am Gesundheitsministerium, an der Kasetsart-Kreuzung und am Untersuchungsgefängnis wurden keine Zwischenfälle gemeldet. Wie üblich wurden die Standorte und der genaue Zeitpunkt der Proteste erst in letzter Minute bekannt geben.

Die Regierung scheint ihre harte Haltung gegenüber den Demonstranten aufgegeben zu haben. Etwa 20 in Untersuchungshaft befindliche Demonstranten, darunter die zwei prominenten Anführer Parit Chivarak und Panasaya Sitthijirawattanakul, wurden gegen Kaution freigelassen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.