Das bringt der Sonntag

Das bringt der Sonntag

Fastenmonat Ramadan endet - Muslime feiern im Schatten von Corona

KAIRO: Nach entbehrungsreichen Wochen geht am Sonntag für Millionen Muslime weltweit der Fastenmonat Ramadan zu Ende. Das auch als Zuckerfest bekannte Eid al-Fitr steht dieses Jahr im Schatten der Corona-Pandemie. Üblicherweise kommen die Menschen zum Ramadan in Moscheen und mit ihren Familien zusammen, um gemeinsam zu beten und zu feiern. In mehrheitlich muslimisch geprägten Ländern in Asien und im arabischen Raum hatten Länder aber strikte Ausgangsbeschränkungen verhängt, um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern.


Korruptionsprozess gegen Netanjahu beginnt vor Jerusalemer Gericht

JERUSALEM: In Jerusalem beginnt am Sonntag der Korruptionsprozess gegen den rechtskonservativen israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu. Der 70-Jährige ist wegen Betrugs, Untreue und Bestechlichkeit angeklagt und muss selbst vor Gericht erscheinen. Netanjahu weist die Vorwürfe zurück. Mit dem Verfahren befassen sich drei Richter des Jerusalemer Bezirksgericht. Mehr als 300 Zeugen sollen befragt werden.


Rheinisches Derby in Köln - Herrlich erstmals auf Augsburger Bank

Berlin (dpa) - Das rheinische Derby zwischen dem 1. FC Köln und Fortuna Düsseldorf beschließt am Sonntagabend (18.00 Uhr/Sky) den 27. Spieltag der Fußball-Bundesliga. Zum Abschluss des zweiten Geister-Spieltages mit leeren Rängen möchte die auf dem Relegationsplatz 16 stehende Fortuna für den Klassenverbleib punkten. Das will zuvor (15.30 Uhr/Sky) auch der einen Rang besser platzierte FSV Mainz 05 im Duell mit RB Leipzig.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.