Das bringt der Samstag

Das bringt der Samstag

Weitere Anti-Terror-Ermittlungen nach Attacke bei Paris

PARIS: Nach einer islamistischen Terrorattacke auf einen Lehrer in einem Pariser Vorort wollen sich die Ermittler bald zum Tathergang und den Hintergründen äußern. Der Mann ist nach ersten Erkenntnissen enthauptet worden. Der Täter wurde von der Polizei getötet. Die Anti-Terror-Fahnder der Staatsanwaltschaft hatten nach dem Vorfall am Freitagnachmittag in Conflans-Sainte-Honorine die Untersuchung übernommen.


Steigende Corona-Zahlen: Neue Einschränkungen in vielen Ländern

PARIS/LONDON/WARSCHAU: Angesichts sprunghaft steigender Zahlen von Corona-Neuinfektionen führen viele Länder in Europa an diesem Samstag erneut strengere Beschränkungen des öffentlichen Lebens ein. Besonders dramatisch ist die Situation in Frankreich. Dort verhängt die Regierung erneut den Gesundheitsnotstand. In mehreren französischen Städten, darunter in Paris, gelten ab Samstag zudem von 21.00 Uhr abends bis 6.00 Uhr morgens Ausgangssperren.


Laschet, Merz und Röttgen stellen sich Fragen der Jungen Union

BERLIN: Die drei Bewerber für den CDU-Vorsitz stellen sich am Samstag (18.00 Uhr) erstmals gemeinsam auf einer Bühne den Fragen eines Parteipublikums. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz und der Außenpolitiker Norbert Röttgen sind dazu vom Parteinachwuchs der Jungen Union (JU) nach Berlin eingeladen worden. JU-Mitglieder sind per Videokonferenz zugeschaltet. Der Auftritt wird live auf den Social-Media-Kanälen der JU sowie vom Fernsehsender Phoenix übertragen. Das Treffen soll mit jeweils fünfminütigen Eingangsstatements von Laschet, Merz und Röttgen beginnen - die Reihenfolge wird ausgelost.


Parlamentswahl in Neuseeland - Regierungschefin Ardern ist Favoritin

WELLINGTON: Neuseeland wählt am Samstag ein neues Parlament. Premierministerin Jacinda Ardern stellt sich bei der Abstimmung in dem Pazifikstaat zur Wiederwahl. Die 40-jährige Labour-Chefin ist seit 2017 im Amt. Ihre schärfste Widersacherin ist Judith Collins (61) von der konservativen National-Partei. Nach Umfragen gilt Ardern als Favoritin, jedoch braucht eine Partei oder Koalition mindestens 61 der 120 Parlamentssitze, um regieren zu können. Es gilt als unwahrscheinlich, dass Labour alleine die absolute Mehrheit schafft.


Corona: Freiburg, Augsburg und Bielefeld spielen vor leeren Rängen

BERLIN: Auch der 4. Spieltag der Fußball-Bundesliga wird von den wachsenden Corona-Infektionszahlen massiv beeinflusst. Am Samstag stehen zwischen dem FC Augsburg und Spitzenreiter RB Leipzig sowie bei der Partie des SC Freiburg gegen Werder Bremen (15.30 Uhr/Sky) und Arminia Bielefeld gegen Bayern München drei Geisterspiele an. Bei Borussia Mönchengladbach gegen den VfL Wolfsburg sind nur 300 Fans dabei wie auch bei den Sonntagsspielen zwischen dem 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt sowie dem FC Schalke 04 gegen den 1. FC Union Berlin. Bei Mainz 05 gegen Bayer Leverkusen sind es sogar nur 250.


Saison im Ski-Weltcup startet mit Damen-Riesenslalom in Sölden

SÖLDEN: Siebeneinhalb Monate nach dem Abbruch des vorigen Alpin-Winters startet in Sölden die neue Saison im Ski-Weltcup. Wenn an diesem Samstag (10.00/13.00 Uhr/ZDF und Eurosport) die Damen ihren Auftakt-Riesenslalom bestreiten, wird die Corona-Pandemie weiterhin im Fokus stehen. Auf dem Rettenbachgletscher sind keine Zuschauer erlaubt, es gibt strenge Hygieneregeln und Abstandsvorschriften.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.