Das bringt der Samstag

Das bringt der Samstag

Wichtiger Verbündeter: Biden zu Beratungen in Südkorea

SEOUL: US-Präsident Joe Biden trifft sich am Samstag mit dem neuen südkoreanischen Präsidenten Yoon Suk Yeol. Bei den Gesprächen im Rahmen von Bidens erster Asien-Reise soll es vor allem um die Stärkung der Beziehung mit dem wichtigen Verbündeten sowie um die angespannte Sicherheitslage auf der koreanischen Halbinsel gehen. Nordkorea hat in diesem Jahr bereits mehrfach Raketen getestet, die einen Atomsprengkopf tragen können. Südkorea und die USA befürchten, Nordkorea könnte rund um den Besuch Bidens in Seoul einen neuen Raketen- oder sogar Atomwaffentest vornehmen.


Morrison oder Albanese? - Australien bekommt neues Parlament

CANBERRA: In Australien wird im Laufe des Samstags das Ergebnis der Parlamentswahl erwartet. Mehr als 17 Millionen Menschen waren aufgerufen, über alle 151 Sitze im Unterhaus und die Hälfte der 78 Sitze im Senat zu entscheiden. Als Spitzenkandidat der konservativen Liberalen ging der amtierende Parteichef und Premierminister Scott Morrison ins Rennen. Sein Herausforderer ist der Vorsitzende der sozialdemokratischen Labor-Partei, Anthony Albanese. Die letzten Wahllokale schließen um 12.00 Uhr deutscher Zeit.


Zivile Seenotretter in Italien angeklagt: Vorverhandlung beginnt

TRAPANI: 21 Freiwillige und drei Hilfsorganisationen aus der zivilen Seenotrettung stehen am Samstag auf der italienischen Insel Sizilien vor Gericht. Die vier deutschen Crewmitglieder des Seenotretterschiffs «Iuventa» müssen sich am Vormittag (10.30 Uhr) in Trapani wegen des Vorwurfs der Beihilfe zur illegalen Einreise von Migranten nach Italien verantworten. In der Vorverhandlung wird zunächst entschieden, ob es zu einem Prozess gegen die Männer und Frauen kommt. Dem Anwalt der beklagten Deutschen zufolge könnte das Monate dauern. Wird der Prozess zugelassen, drohen den Freiwilligen bis zu 20 Jahre Haft.


Marburger Bund besorgt über Ruhestandslücke in der Ärzteschaft

BREMEN: Der Ärzteverband Marburger Bund kommt am Samstag (13.00 Uhr) zu seiner zweitägigen Frühjahrs-Hauptversammlung in Bremen zusammen. Die 230 Delegierten wollen vor allem die Frage diskutieren, wie sich die Patientenversorgung sicherstellen lässt, wenn in den nächsten Jahren Ärztinnen und Ärzte aus der geburtenstarken «Babyboomer»-Generation in den Ruhestand gehen.


Dänische Königin Margrethe II. feiert 50 Jahre auf dem Thron

KOPENHAGEN: Mit Ballett, Marschmusik und einem riesigen Jubiläumskuchen feiert die dänische Königin Margrethe II. am Samstag (ab 12.00 Uhr) im Kopenhagener Tivoli 50 Jahre auf dem Thron. In dem Freizeitpark wird die Monarchin mit einem extra zu diesem Anlass komponierten Marsch empfangen. Anschließend sieht sie sich eine Ausstellung mit Kostümen und Bühnenbildern an, die sie in den vergangenen Jahrzehnten selbst für Aufführungen im Tivoli entworfen hat. Am Abend steht eine Ballettgala zu Ehren der 82-jährigen Regentin an. Der Stichtag für das Jubiläum war bereits der 14. Januar. Wegen der Corona-Pandemie musste Margrethe II. die Feiern aber verschieben.


Fantastische Vier beginnen Jubiläumstour in Hamburg

HAMBURG: Zwei Jahre mussten die Fans der Fantastischen Vier darauf warten: Am Samstag (19.30 Uhr) beginnt nun in Hamburg die Jubiläumstournee der Hiphop-Band. Unter dem Motto «Für immer 30 Jahre live» stehen Smudo, Michi Beck, Thomas D. und And.Ypsilon auf der Bühne der Barclays Arena. Im Gepäck haben sie alle relevanten «Fanta»-Hits aus 30 Jahren Bandgeschichte. Auf den Auftakt in der Hansestadt folgen 14 weitere Konzerte, unter anderem in München, Stuttgart, Köln, Berlin, Zürich und Wien.


Pokalfinale: SC Freiburg und RB Leipzig wollen ersten Vereinstitel

BERLIN: Der SC Freiburg und RB Leipzig wollen am Samstag (20.00 Uhr/ARD und Sky) beim DFB-Pokalfinale ihren jeweils ersten Vereinstitel holen. Die Begegnung der beiden Fußball-Bundesligisten findet im Berliner Olympiastadion statt.


Frauen des FC Barcelona Favorit im Champions-League-Finale

TURIN: Die Fußballerinnen des FC Barcelona gehen als Favorit in das Champions-League-Finale am Samstag (19.00 Uhr/DAZN) in Turin. Der Titelverteidiger trifft im Juventus-Stadion auf das Team von Olympique Lyon, das als Rekordsieger diesen Wettbewerb bereits sieben Mal gewonnen hat. Die Französinnen müssen ohne Dzsenifer Marozsan antreten: Die Spielmacherin des deutschen Nationalteams fällt wegen eines Kreuzbandrisses auch für die Europameisterschaft im Juli in England aus.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.