Das bringt der Samstag

Das bringt der Samstag

Erneut Demonstrationen gegen Corona-Politik erwartet

BERLIN: In mehreren Städten in Deutschland wollen am Samstag erneut Gegnerinnen und Gegner von Corona-Maßnahmen auf die Straße gehen. Bei einer Demonstration in Hamburg werden am Nachmittag rund 11.000 Menschen erwartet. Sie wollen wie schon an mehreren Samstagen im Dezember unter dem Motto «Das Maß ist voll. Hände weg von unseren Kindern» durch die Innenstadt ziehen. Auch in Freiburg, Frankfurt, Düsseldorf und Magdeburg werden Proteste erwartet. Mancherorts sind auch Gegen-Demos geplant.


Rückrundenstart in der Bundesliga: Frankfurt fordert Dortmund

BERLIN: Zum Auftakt der Rückrunde in der Fußball-Bundesliga kommt auf den Tabellen-Zweiten Borussia Dortmund an diesem Samstag gleich eine schwere Aufgabe zu. Der BVB muss am Abend (18.30 Uhr/Sky) beim Tabellen-Sechsten Eintracht Frankfurt antreten. Der nach der ersten Saisonhälfte überraschend auf Platz drei rangierende SC Freiburg erwartet schon am Nachmittag (15.30 Uhr/Sky) Arminia Bielefeld, der Tabellen-Vierte Bayer Leverkusen spielt dann gegen den 1. FC Union Berlin. Die fünftplatzierte TSG 1899 Hoffenheim empfängt den FC Augsburg. Vizemeister RB Leipzig hat den FSV Mainz 05 zu Gast, Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth trifft auf den VfB Stuttgart.


Biathleten hoffen auf Podest in Mixed-Staffeln - Geiger wieder top?

BERLIN: Mit den beiden Mixed-Staffeln setzen die Biathleten am Samstag den Heim-Weltcup in Oberhof fort. Nachdem es in den Sprints am Freitag keine Podestplätze gab, hoffen die Skijäger nun auf mehr Glück. Nach seinem dritten Platz am Donnerstag zählt der Oberstdorfer Karl Geiger zu den aussichtsreichsten Kandidaten auf einen Podestplatz.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.