Das bringt der Montag

Das bringt der Montag

Scholz trifft in Norwegen Regierungschefs der nordischen Staaten

BERLIN/OSLO: Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) bricht am Montag zu einer zweitägigen Reise nach Skandinavien auf. In Oslo will er sich zunächst mit den Regierungschefs der nordischen Staaten treffen, zu denen neben Norwegen auch Schweden, Finnland, Dänemark und Island zählen. Dabei wird es vor allem um die Zusammenarbeit im Energiebereich, Sicherheitsfragen und den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine gehen. Zwei der nordischen Staaten - Finnland und Schweden - wollen der Nato beitreten. Im Anschluss kommt Scholz zu einem Gespräch mit dem norwegischen Ministerpräsidenten Jonas Gahr Støre zusammen.

Höhe der staatlichen Gasumlage wird bekanntgegeben

Die Höhe der staatlichen Gasumlage wird am Montag bekanntgegeben. Das Wirtschaftsministerium ging zuletzt von einer Spanne von 1,5 bis 5 Cent je Kilowattstunde aus, das würde erhebliche Mehrkosten für die Kunden bedeuten. Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hatte gesagt, er rechne pro Jahr mit «einigen Hundert Euro pro Haushalt». Die Umlage soll Gasversorgern zugutekommen, die zu hohen Preisen Ersatz für ausbleibende, günstigere Gasmengen aus Russland kaufen müssen.


Eurofighter starten zu Manöver in Australien

NEUBURG AN DER DONAU: Sechs deutsche Eurofighter starten am Montagnachmittag in Richtung Asien. Erstes Ziel ist die Verlegung der Kampfflugzeuge nach Singapur innerhalb von 24 Stunden. Unterstützt wird das logistisch aufwendige Vorhaben namens «Rapid Pacific 2022», in das etwa 250 Soldatinnen und Soldaten eingebunden sind, nach Angaben der Luftwaffe von vier Transportflugzeugen des Typs A400M sowie drei A330 zur Betankung der Kampfflugzeuge in der Luft. Anschließend geht es weiter nach Australien, wo die Besatzungen in diesem und dem kommenden Monat an zwei multinationalen Übungen der australischen Streitkräfte teilnehmen werden.


Gericht überprüft Haft von «Querdenken»-Gründer Ballweg

STUTTGART: Kommt der inhaftierte «Querdenken»-Gründer Michael Ballweg wieder auf freien Fuß? Das zumindest erhoffen sich die Anwälte des 47-Jährigen und haben für Montag (13.30 Uhr) eine Haftprüfung beantragt, wie der Anwalt Alexander Christ vorab mitteilte. Sie hielten die in der Ermittlungsakte vorgebrachten Verdachtsmomente für nicht gedeckt, teilte Christ mit, der innerhalb eines Teams aus Anwälten die Medienarbeit übernommen hat. Sie seien zuversichtlich, dass Ballweg nach der Haftprüfung auf freien Fuß kommt.


RBB-Rundfunkrat berät zur Vertragsauflösung Schlesingers

BERLIN: In der Affäre um die zurückgetretene ARD- und RBB-Chefin Patricia Schlesinger steht eine wichtige Woche an. Angesichts noch ungeklärter Vorwürfe gegen die 61-Jährige kommt der Rundfunkrat des öffentlich-rechtlichen Senders am Montag in Berlin (16.00 Uhr) zusammen, um über ihre Vertragsauflösung zu beraten. Es geht um die Frage, ob es zu einer fristlosen Kündigung, wie es Landespolitiker und auch der Deutsche Journalisten-Verband fordern, kommt und wie es um eine mögliche Abfindung steht. Am Dienstag (10.00 Uhr) wird sich der für Schlesinger eingesprungene geschäftsführende Senderchef Hagen Brandstäter (Verwaltungsdirektor) den Fragen des brandenburgischen Landtags zur Causa Schlesinger stellen.


Prozess wegen Betrugs in Berliner Corona-Testzentren in Millionenhöhe

BERLIN: Wegen Betrugs in Millionenhöhe in Berliner Corona-Testzentren stehen von Montag (9.00 Uhr) an ein 46-jähriger Mann und dessen Schwester (44) in der Hauptstadt vor Gericht. Die Anklage wirft ihnen besonders schweren Betrug beziehungsweise Beihilfe dazu vor. Die Angeklagten sollen im Zeitraum Mai 2021 bis Februar 2022 bei der Kassenärztlichen Vereinigung viel mehr Tests abgerechnet haben, als es tatsächlich gab.


Bushido soll im Prozess gegen Ex-Manager erneut aussagen

BERLIN: Rapper Bushido soll am Montag (9.30 Uhr) im Prozess gegen seinen Ex-Geschäftspartner, einen Berliner Clanchef, erneut als Zeuge vernommen werden. Dabei geht es um eine Audiodatei, die während des Prozesses aufgetaucht war. Das Tondokument soll heimlich bei einem für das Verfahren entscheidenden Treffen des Musikers und seines Ex-Managers am 18. Januar 2018 angefertigt worden sein.


Ex-Musik-Star R. Kelly steht erneut vor Gericht

CHICAGO: Wenige Wochen nach der Verurteilung zu 30 Jahren Haft muss sich Ex-Popstar R. Kelly von Montag (17.00 Uhr MEZ) an erneut in einem Missbrauchsprozess verantworten. Dieser beginnt vor einem Bundesgericht in seiner Heimatstadt Chicago mit der Auswahl der Geschworenenjury. Kelly ist in 13 Punkten angeklagt, unter anderem wegen der Herstellung von Kinderpornografie in mehreren Fällen, der Verleitung Minderjähriger zu sexuellen Handlungen und wegen Behinderung der Justiz.


Leichtathletik-EM in München beginnt: Marathon zum Auftakt

MÜNCHEN: Vier Jahre nach der bislang letzten Leichtathletik-EM in Berlin beginnen am Montag in München die kontinentalen Titelkämpfe. Sie sind Teil der European Championships in der bayerischen Landeshauptstadt mit Europameisterschaften in neun Sportarten. Das deutsche Team will sich besser präsentieren als zuletzt bei den Weltmeisterschaften in den USA. Dort hatte es nur den Titel von Weitspringerin Malaika Mihambo sowie Bronze für die Sprint-Staffel der Frauen gegeben.


Olympiasieger Wellbrock schwimmt bei EM - Märtens im Finale

ROM: Ausnahmeschwimmer Florian Wellbrock greift am Montagmorgen im Vorlauf über 1500 Meter Freistil ins Wettkampfgeschehen bei den Europameisterschaften in Rom ein. Der 24 Jahre alte Olympiasieger hatte nach einer Corona-Infektion auf einen EM-Start im 800-Meter-Rennen noch verzichtet. Wellbrocks Teamkollege Lukas Märtens, der über 800 Meter Silber gewonnen hatte, steht am Abend im Finale über 200 Meter Freistil. Auch Schmetterlings -Schwimmerin Angelina Köhler und Rückenschwimmer Ole Braunschweig dürfen sich auf Endläufe freuen. Am Montag starten zudem die Wasserspringer mit dem Team-Event in die EM.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.