Das bringt der Mittwoch

Das bringt der Mittwoch

Ukrainer werden in Deutschland an Panzerhaubitze 2000 ausgebildet

BERLIN: Ukrainische Soldaten sind zur Ausbildung an der Panzerhaubitze 2000 in Deutschland eingetroffen. Die künftigen Besatzungen des Waffensystems und technische Fachleute sollen ab Mittwoch in die Ausbildung an der Artillerieschule der Bundeswehr in Idar-Oberstein eingewiesen werden, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Regierungskreisen in Berlin erfuhr. Die Ukrainer landete am Dienstag in Rheinland-Pfalz.


Kabinett berät über Bundeswehr in Mali und Ausbildungsplätze

BERLIN: Das Bundeskabinett befasst sich am Mittwoch mit dem Bundeswehreinsatz im westafrikanischen Mali und mit der Lage auf dem Lehrstellenmarkt in Deutschland. Einem «Spiegel»-Bericht zufolge soll die Obergrenze für die Zahl deutscher Blauhelme am UN-Einsatz Minusma von 1100 auf 1400 erhöht werden. Der Bundestag muss dem aber zustimmen. Das Kabinett berät außerdem über den jährlichen Berufsbildungsbericht, der die Lage auf dem Lehrstellenmarkt zum Beginn des aktuellen Ausbildungsjahres am Stichtag 30. September 2021 beschreibt.


Bundesrat befasst sich in Sondersitzung mit Ergänzungshaushalt 2022

BERLIN: Der Bundesrat befasst sich am Mittwoch in einer Sondersitzung mit dem Entwurf der Bundesregierung für den Ergänzungshaushalt 2022. Mit ihm werden Maßnahmen finanziert, die die Folgen des russischen Angriffskriegs in der Ukraine für Menschen und Wirtschaft in Deutschland abmildern sollen. Damit wird die Neuverschuldung in diesem Jahr um weitere knapp 40 Milliarden Euro auf insgesamt 138,9 Milliarden Euro steigen. Enthalten sind Posten wie 5 Milliarden Euro für Wirtschaftshilfen, 1,45 Milliarden Euro für humanitäre Hilfe und 1 Milliarde Euro für das Anlegen einer Gasreserve, die eine Energiekrise verhindern soll, sollte Russland plötzlich den Gashahn zudrehen.


Inflation weiter über 7 Prozent - Bundesamt nennt Details

WIESBADEN: Deutlich gestiegene Inflationsraten machen den Menschen in Deutschland zu schaffen. Im April lagen die Verbraucherpreise nach vorläufigen Daten des Statistischen Bundesamtes um 7,4 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats. Details zur Entwicklung der Teuerungsrate im April gibt die Wiesbadener Behörde am Mittwoch bekannt. Vor allem stark gestiegene Energiepreise heizen die Inflation an, der Krieg in der Ukraine hat diesen Trend noch verstärkt.


Commerzbank-Aktionäre entscheiden über Amtszeit von Aufsichtsräten

FRANKFURT/MAIN: Rückkehr in die Gewinnzone, überraschend guter Start ins Jahr 2022 und Aussicht auf eine Dividende für das laufende Geschäftsjahr: Commerzbank-Chef Manfred Knof kann bei der diesjährigen Hauptversammlung mit guten Nachrichten aufwarten. Lautstarke Kritik der Anteilseigner muss der seit Anfang 2021 amtierende Vorstandsvorsitzende nicht fürchten, das Aktionärstreffen am Mittwoch wird erneut als Online-Veranstaltung abgehalten. Aktionäre und deren Vertreter konnten vorab Fragen oder Videobotschaften einreichen.


Habeck übergibt Förderbescheid für Northvolt-Batteriefabrik bei Heide

BERLIN/HEIDE: Das schwedische Unternehmen Northvolt will ab 2025 an der schleswig-holsteinischen Westküste mit der Fertigung von Batteriezellen für E-Autos starten. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat dafür bereits Fördermittel angekündigt. Wie hoch die Förderung ausfällt, wird am Mittwoch bekannt, wenn Habeck in Berlin dem Unternehmen den Förderbescheid übergibt. In dem Northvolt-Werk in der Nähe von Heide in Dithmarschen sollen direkt etwa 3000 neue Arbeitsplätze entstehen.


Tui-Gruppe blickt vor wichtigem Sommer auf Wintergeschäft zurück

HANNOVER: Der Tui-Konzern zieht am Mittwoch Zwischenbilanz vor dem Start der Sommer-Reisesaison 2022. Vorstandschef Fritz Joussen stellt die Zahlen aus dem ersten Geschäftshalbjahr vor, das im Oktober begonnen hatte. Der Winter ist für die großen Reiseanbieter in der Regel weniger bedeutend - diesmal soll er angesichts der Rücknahme von Corona-Einschränkungen in vielen Urlaubsländern aber auch eine finanzielle Basis für die buchungsstärkere Zeit bilden. Der deutsche Staat unterstützte Tui in der Pandemie mit Milliarden.


EU-Kommission präsentiert Gesetzesvorschlag gegen Kindesmissbrauch

BRÜSSEL: Wer Abbildungen von sexuellem Kindesmissbrauch im Netz verbreitet, soll künftig schneller gefasst werden können. Die EU-Kommission präsentiert am Mittwoch einen entsprechenden Gesetzesvorschlag, der die Rahmenbedingungen für die Jagd auf Täter und für entsprechende Bilder und Videos festlegt. Umstritten ist vor allem, inwiefern auch private Nachrichten nach Missbrauchsmaterial durchsucht werden sollen. Neue Vorgaben sind nötig, weil eine bestehende Übergangsregelung, auf die sich vor einem Jahr geeinigt wurde, nach spätestens drei Jahren ausläuft.


Trauerfeier und Beerdigung für ein Schul-Skelett

SCHLEIDEN: Ein lange im Unterricht verwendetes menschliches Schul-Skelett wird am Mittwoch im Eifel-Städtchen Schleiden beerdigt. Für die Beisetzung hätten sich die Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 11 des Johannes-Sturmius-Gymnasiums eingesetzt, teilte der Evangelische Kirchenkreis Aachen mit. Da nicht bekannt ist, welcher Religion die Person angehörte, sollen die Gestaltung des Sarges und die Trauerfeier religionsübergreifend sein. Mit Hilfe einer DNA-Probe solle noch das Alter und die Herkunft ermittelt werden, berichtete der Pfarrer und evangelische Religionslehrer an dem Gymnasium, Oliver Joswig.


Nach EM- und Reform-Entscheidung: UEFA-Kongress tagt in Wien

WIEN: Nach der Planung des Spielplans der EM 2024 und der Anpassung der Europapokal-Reform tagt der Kongress der Europäischen Fußball-Union am Mittwoch in Wien. Im Vergleich zu anderen Vollversammlungen des Dachverbands bietet die offizielle Tagesordnung weniger Diskussionsbedarf. Im Anschluss wird sich UEFA-Präsident Aleksander Ceferin während einer Pressekonferenz äußern - sicher auch zu den Veränderungen in der Champions League ab 2024.


Ukrainische Nationalmannschaft spielt bei Borussia Mönchengladbach

MÖNCHENGLADBACH: Borussia Mönchengladbach empfängt die ukrainische Fußball-Nationalmannschaft zu einem besonderen Benefizspiel. Die Begegnung am Mittwoch im Borussia-Park (20.45 Uhr/Pro7) ist die erste Partie der Landesauswahl seit der Invasion Russlands in die Ukraine. Der durch das Spiel erzielte Geldgewinn soll Menschen aus und in der Ukraine zugute kommen.


Handball: Kiel und Flensburg vor Champions-League-Viertelfinale

KIEL/FLENSBURG: Die Bundesliga-Handballer des THW Kiel und der SG Flensburg-Handewitt wollen sich in den Viertelfinal-Hinspielen der Champions League gute Ausgangspositionen für das Erreichen des Final 4 in Köln verschaffen. Der deutsche Rekordmeister aus Kiel muss am Mittwoch (20.45 Uhr/DAZN und ServusTV) zunächst bei Paris Saint-Germain in Frankreich antreten. Flensburg empfängt zuvor (18.45 Uhr/DAZN) den spanischen Titelverteidiger FC Barcelona.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.