Das bringt der Freitag

Das bringt der Freitag

Premiere für die CSU: Internetparteitag mit Reden von Söder und Kurz

MÜNCHEN: Mit ihrem ersten rein virtuellen Parteitag schlägt die CSU am Freitag ein neues Kapitel in ihrer Geschichte auf. Um 17.00 Uhr beginnt die Sendung aus einem eigens eingerichteten Studio in der Münchner Parteizentrale - Hauptredner ist CSU-Chef Markus Söder, rund 250 Delegierte werden zudem mit von der Partie sein. Als Gast wird Österreichs Kanzler Sebastian Kurz zugeschaltet.


Chinas Premier Li eröffnet Volkskongress

PEKING: Unter strengen Vorsichtsmaßnahmen gegen das neuartige Coronavirus hat am Freitag in Peking die diesjährige Plenarsitzung des chinesischen Volkskongresses begonnen. Zum Auftakt legte Regierungschef Li Keqiang den rund 2900 Abgeordneten in der Großen Halle des Volkes seinen Rechenschaftsbericht vor. Im Mittelpunkt standen der Wirtschaftsplan für die zweitgrößte Volkswirtschaft und Hilfen zur Ankurbelung der Konjunktur, die durch die Corona-Krise schwer eingebrochen ist.


Rekordwanderer «Brocken-Benno» feiert 88. Geburtstag auf Gipfel

SCHIERKE: Der als «Brocken-Benno» bekannte Rekordwanderer Benno Schmidt feiert seinen 88. Geburtstag am Freitag (11 Uhr) auf dem Gipfel des Brockens. Dort soll ihm zudem eine Urkunde über 8888 Aufstiege auf den mit 1141 Metern höchsten Berg im Harz übergeben werden. «Ich freue mich, es ist schon etwas Besonderes, auch wenn ich mir den Tag ganz anders vorgestellt hatte», sagte Schmidt der Deutschen Presse-Agentur.


Sänger, Artistin und Kletterer tanzen im «Let's Dance»-Finale

KÖLN: Es wird ziemlich sicher ein knappes Kopf-an-Kopf-Rennen im Finale der coronageprägten 13. Staffel von «Let's Dance»: «DSDS»-Gewinner Luca Hänni (25), Zirkusartistin Lili Paul-Roncalli (22) und Profikletterer Moritz Hans (24) tanzen mit ihren jeweiligen Profitänzern auf vergleichbar hohem Niveau. Und in der Finalshow am Freitagabend (20.15 Uhr) bei RTL werden wohl Tagesform oder die Macht des Zuschauervotings über Sieg und Niederlage entscheiden.


Auftakt des 27. Spieltages: Hertha kontra Union als Geister-Derby

BERLIN: Mit dem Hauptstadtderby zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Union Berlin beginnt an diesem Freitag (20.30 Uhr/DAZN) der zweite Spieltag nach dem Neustart in der Fußball-Bundesliga. Wegen der Corona-Pandemie findet auch diese Partie ohne Zuschauer statt. Gastgeber Hertha und die Polizei haben derzeit keine Hinweise, dass sich Fangruppen am Olympiastadion oder an anderen Orten versammeln wollen. Das Hinspiel hatte nach Fanausschreitungen in beiden Lagern kurz vor dem Abbruch gestanden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.