Das bringt der Freitag

Das bringt der Freitag

Rot-grün-rote Koalitionsgespräche im Land Berlin vor Abschluss

BERLIN: Nach fünf Wochen intensiver Gespräche wollen SPD, Grüne und Linke im Land Berlin ihre Koalitionsverhandlungen am Freitag abschließen. Für die Unterhändler wird es noch einmal ein langer Tag: Erwartet wird eine Sitzung bis tief in die Nacht hinein, bei der Spitzenpolitiker letzte Differenzen in verschiedenen Punkten ausräumen und den Koalitionsvertrag endgültig fertigstellen wollen. Außerdem wollen sie über den Ressortzuschnitt im neuen Senat und die Frage entscheiden, welche Partei wie viele Senatorenposten bekommt.


Söder und Holetschek reisen in bayerische Corona-Hotspots

MÜNCHEN: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und Gesundheitsminister Klaus Holetschek (beide CSU) reisen am Freitag in die Corona-Hotspot-Regionen in Südostbayern. Sie wollen sich dort ein Bild von der Lage machen und mit Vertretern der Städte und Landkreise sprechen - zunächst in Rosenheim, dann in Passau. Als Hotspots gelten Landkreise und kreisfreie Städte mit einer Sieben-Tage-Inzidenz über 1000. In diesen Regionen muss - die Regel gilt seit Mittwoch - das öffentliche Leben in weiten Teilen heruntergefahren werden.


Umweltminister der Länder kommen online zu Jahrestagung zusammen

ROSTOCK: Die Umweltminister der Länder und des Bundes kommen am Freitag (09.00 Uhr) zu ihrem jährlichen Treffen zusammen. Unter Leitung von Mecklenburg-Vorpommerns Fachminister Till Backhaus (SPD) beraten sie in der Onlinekonferenz über knapp 30 Themen. Darunter sind die Erarbeitung einer Nationalen Wasserstrategie, der künftige Umgang mit dem Wolf oder die länderübergreifende Zusammenarbeit im Moorschutz.

1300 Schulleiter in Deutschland befragt - Ergebnis wird präsentiert

Düsseldorf dpa) - 1300 Schulleiter sind vom Forsa-Institut unter anderem zu ihren Belastungen im Job und zu Zukunftsprognosen befragt worden. Beim Deutschen Schulleiterkongress stellt der Verband Bildung und Erziehung (VBE) am Freitag (10.00) in Düsseldorf die Ergebnisse der Umfrage zur Lage an den Schulen vor. In der Studie mit dem Titel «Berufszufriedenheit von Schulleitungen» kommen auch Lehrkräftemangel, Digitalisierung und die Folgen der Corona-Pandemie zur Sprache.


Bundesrat entscheidet über Verordnung zu Warnungen per SMS

BERLIN: Gut vier Monate nach der Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands entscheidet der Bundesrat am Freitag, ob die Bevölkerung vor Fluten und anderen Gefahren künftig auch per SMS gewarnt werden soll. Stimmt die Länderkammer der Verordnung der Bundesregierung zu, könnte das sogenannte Cell-Broadcast-Verfahren nach Einschätzung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ab Ende 2022 genutzt werden.


Urteil im Prozess gegen Dinslakener IS-Terrorist erwartet

DÜSSELDORF: Nach mehr als zwei Jahren Prozessdauer soll gegen den wegen Mordes angeklagten IS-Terroristen Nils D. am Freitag (13.30) das Urteil gesprochen werden. Der inzwischen 31 Jahre alte Angeklagte war im März 2016 als IS-Terrorist zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Er gehörte der berüchtigten «Lohberger Brigade» von Salafisten aus dem Zechenviertel Dinslaken-Lohberg an, die sich in Syrien dem IS angeschlossen hatten.


IG Metall und Airbus verhandeln wieder im Streit um Konzernumbau

HAMBURG: Im Streit um den geplanten Umbau der zivilen Flugzeugfertigung setzen sich die IG Metall und Airbus am Freitag in Hamburg wieder an den Verhandlungstisch. Aus Sicht der IG Metall dürfte sich in dieser fünften Runde entscheiden, ob eine Einigung ins Sichtfeld kommt oder ob die größte deutsche Gewerkschaft nach einer Reihe von Warnstreiks im Sommer erneut in den Konfliktmodus schaltet.


Flutkatastrophe: Kachelmann einer der ersten Zeugen in U-Ausschuss

DÜSSELDORF: Der Wetterexperte Jörg Kachelmann soll am Freitag (16.30 Uhr) als einer der ersten Zeugen im Untersuchungsausschuss zur verheerenden Flut in Nordrhein-Westfalen angehört werden. Kachelmann hatte am 13. Juli mittags in einem Tweet gewarnt, es werde «womöglich Zeit, Menschen allmählich behördlicherseits und medial auf ein Hochwasser-Szenario vorzubereiten». In der folgenden Nacht kam es zu ersten Überschwemmungen. Unmittelbar vor Kachelmann soll die britische Hydrologie-Professorin Hannah Cloke im U-Ausschuss befragt werden (14.30 Uhr).


Italien gegen Portugal möglich: Playoffs für WM-Quali werden gelost

ZÜRICH: Für Europameister Italien und Ex-Europameister Portugal steht am Freitag (17.00 Uhr) eine wichtige Entscheidung auf dem Weg zur Fußball-WM 2022 in Katar an. In Zürich werden die Playoffs der europäischen WM-Qualifikation ausgelost. Zwölf Teams spielen dabei im März die drei verbleibenden Plätze aus. In den Halbfinals der Turniere haben Portugal und Italien jeweils Heimrecht. In einem der drei Finals könnten die beiden Top-Mannschaften aber aufeinandertreffen.


VfB Stuttgart will gegen Mainz 05 sportliche Krise beenden

STUTTGART: Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hofft im Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) auf ein Ende der sportlichen Krise. Trainer Pellegrino Matarazzo kann dabei voraussichtlich wieder auf mehrere Offensivkräfte zurückgreifen, die längere Zeit gefehlt haben. So soll Topstürmer Silas Katompa Mvumpa nach einer achtmonatigen Pause in Folge eines Kreuzbandrisses wieder im Kader stehen.


WM-Duell beginnt: Nepomnjaschtschi fordert Schach-König Carlsen

DUBAI: Der Russe Jan Nepomnjaschtschi fordert Weltmeister Magnus Carlsen in Dubai zum Duell um die Schach-Krone heraus. Die erste Partie der Weltmeisterschaft beginnt am Freitag (13.30 Uhr MEZ) in Dubai. Für den Norweger Carlsen ist es bereits der fünfte WM-Kampf, und erneut gilt der 30-Jährige als Favorit.


Ski-Asse bestreiten Speed-Auftakt - Kombinierer Frenzel gefordert

BERLIN: Die alpinen Speedfahrer starten im kanadischen Lake Louise in ihren Olympia-Winter. Angeführt wird das Abfahrts-Team am Freitag (20.00 Uhr/Eurosport/ZDF-Stream) von den WM-Zweiten Romed Baumann und Andreas Sander. Die deutschen Nordischen Kombinierer legen mit dem Goldquartett von Pyeongchang um Eric Frenzel und Johannes Rydzek im finnischen Ruka los.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.