Das bringt der Donnerstag

Das bringt der Donnerstag

EU-Abgeordnete debattieren über Migrationspolitik

BRÜSSEL: Im Europaparlament geht es nach dem Brand im griechischen Flüchtlingslager Moria an diesem Donnerstag um die europäische Migrationspolitik. Zu der Debatte wird auch die zuständige EU-Innenkommissarin Ylva Johansson erwartet.


KfZ-Steuerreform und Entlastung von Kommunen im Bundestag

BERLIN: Der Bundestag (Beginn der Sitzung: 9.00 Uhr) stimmt an diesem Donnerstag über mehrere Gesetzesvorhaben der schwarz-roten Koalition im Bereich Steuern und Kommunen ab. Städte und Gemeinden sollen wegen der Corona-Pandemie finanziell entlastet werden. Dafür sind Änderungen am Grundgesetz geplant. Zudem soll das EU-Verbot bestimmter Einweg-Plastikartikel wie Gabeln, Luftballon-Stäbe oder Strohhalme beschlossen werden.


Steinmeier will mit Italien-Besuch Zeichen der Solidarität setzen

MAILAND: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier reist am Donnerstag zu einem zweitägigen Besuch in die norditalienische Metropole Mailand. Nach anfänglichen Verstimmungen zwischen beiden Ländern während der Corona-Krise will Steinmeier ein Signal der Solidarität setzen.


Gericht befragt Zeugin in Lübcke-Prozess

FRANKFURT/MAIN: Im Prozess um den Mordfall Lübcke setzt das Oberlandesgericht Frankfurt die Befragung von Zeugen fort. An diesem Donnerstag ist nach Auskunft des Gerichts eine Zeugin geladen (Verhandlungsbeginn 10.00 Uhr).


Verteidigungsministerinnen besuchen Luftwaffe und Airbus

EVREUX/MANCHING: Die Verteidigungsministerinnen aus Deutschland und Frankreich, Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) und Kollegin Florence Parly, werden am Donnerstag (8.00 Uhr) im nordfranzösischen Evreux einen Luftwaffenstützpunkt besuchen. Dort soll der Grundstein für das Gebäude einer deutsch-französischen Lufttransport-Einheit gelegt werden. Am Nachmittag (14.00 Uhr) werden Kramp-Karrenbauer und Parly beim Unternehmen Airbus Space and Defense im bayerischen Manching erwartet.


Verkündungstermin nach Corona-Klagen gegen Versicherungen

MÜNCHEN: In München werden mehrere Corona-Zivilprozesse von bundesweitem Interesse für Versicherungen und ihre Firmenkunden ausgefochten: Das Landgericht in der Landeshauptstadt hat nach zahlreichen Klagen gegen zahlungsunwillige Versicherer am Donnerstag (12.00 Uhr) den ersten Verkündungstermin angesetzt, anschließend werden drei neue Klagen verhandelt.


Ryanair-Hauptversammlung im Zeichen der Krise

MEATH/DUBLIN: Auch im Krisenjahr 2020 müssen sich die Verantwortlichen der Billig-Airline Ryanair kritische Fragen der Aktionäre gefallen lassen: Die Hauptversammlung des Konzerns findet am Donnerstag (10.00 Uhr MESZ) in einem Hotel in der irischen Grafschaft Meath statt. Ryanair-Aktionäre wollen tatsächlich persönlich zusammenkommen - zumindest einige von ihnen: Insgesamt sollen nicht mehr als 50 Personen an der Versammlung teilnehmen.


Stiftung stellt Freizeit-Monitor 2020 vor

HAMBURG: Die Corona-Regeln haben nach einer Umfrage der Hamburger BAT-Stiftung für Zukunftsfragen das Freizeitverhalten der Deutschen verändert. Die genauen Ergebnisse der repräsentativen Studie will die Stiftung am Donnerstag (10.00 Uhr) in Hamburg präsentieren.


Angriff auf Fußballspieler - Urteil gegen Jugendtrainer erwartet

NÜRNBERG: Wegen des mutmaßlichen Angriffs eines Fußballtrainers auf einen 16-jährigen Spieler in Nürnberg will das Landgericht am Donnerstag (11.00 Uhr) ein Urteil verkünden. Die Staatsanwaltschaft wirft dem heute 50-Jährigen versuchten Totschlag und gefährliche Körperverletzung vor.


Neue Richter-Kirchenfenster im Saarland

THOLEY: Drei neue Kirchenfenster von Künstler Gerhard Richter im saarländischen Kloster Tholey sind fertig eingebaut. Am Donnerstag (10.00 Uhr) werden sie vorgestellt: Sie sind von innen und von außen in der frisch sanierten Abteikirche zu sehen.


Wolfsburg in der Europa-League-Qualifikation in Albanien Favorit

WOLFSBURG: Der VfL Wolfsburg will am Donnerstag (20.00 Uhr/Sport1) den nächsten Schritt zur Teilnahme an der Gruppenphase der Europa League machen. Beim FK Kukesi aus Albanien ist die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner klarer Favorit. Alles andere als ein Weiterkommen in die nächste Runde, in der FK Desna Tschernihiw aus der Ukraine auf die Niedersachsen warten würde, wäre in Tirana eine große Überraschung.


Ungarischer Ex-Chefredakteur Dull erhält M100 Media-Preis

POTSDAM: Der ehemalige Chefredakteur des größten Internet-Portals in Ungarn, Szabolcs Dull, erhält an diesem Donnerstag (18.00 Uhr) den Preis der Medienkonferenz M100 Sanssouci Colloquium. Mit der Vergabe des M100 Media Awards soll Dulls Eintreten für die Pressefreiheit und gegen Einmischung von außen gewürdigt werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.