Das bringt der Donnerstag

Das bringt der Donnerstag

Hamburg startet unter Corona-Bedingungen ins neue Schuljahr

HAMBURG: Nach fast dreieinhalbmonatiger Corona-Zwangspause und sechs Wochen Sommerferien starten Hamburgs Schüler am Donnerstag unter verschärften Bedingungen ins neue Schuljahr. Wegen der Pandemie bestehen an allen 471 staatlichen und privaten Schulen der Hansestadt strenge Hygieneregeln und eine Maskenpflicht. Ausnahmen beim Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gelten nur am Arbeitsplatz im Klassen- und Lehrerzimmer sowie für Grundschüler bis zehn Jahren.


75 Jahre Hiroshima: Japan gedenkt Opfer des Atombombenabwurfs

HIROSHIMA: 75 Jahre nach dem Atombombenabwurf über Hiroshima gedenkt Japan am Donnerstag (8.15 Uhr Ortszeit) der Opfer mit einer Schweigeminute - wegen der Corona-Pandemie im deutlich kleineren Rahmen als in den vergangenen Jahren. Am 6. August 1945 warf der US-Bomber «Enola Gay» die erste im Krieg eingesetzte Atombombe mit dem Namen «Little Boy» ab.


«Bosbach-Kommission» legt ihren Abschlussbericht vor

DÜSSELDORF: Der CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach stellt zusammen mit Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Donnerstag (12.00 Uhr) den Abschlussbericht der Regierungskommission «Mehr Sicherheit für Nordrhein-Westfalen» vor. Das 16-köpfige Gremium, auch bekannt als «Bosbach-Kommission», hat auf rund 150 Seiten unter anderem Empfehlungen zum Umgang mit jungen Intensivtätern und Salafisten sowie den Kampf gegen Einbrecher oder die Organisierte Kriminalität zusammengetragen.


Polens Präsident Duda legt Eid für zweite Amtszeit ab

WARSCHAU: Polens Präsident Andrzej Duda wird am Donnerstag (10.00 Uhr) für seine zweite Amtszeit vereidigt. Der 48 Jahre alte nationalkonservative Politiker hatte bei der Stichwahl am 12. Juli seinen liberalkonservativen Herausforderer, Warschaus Oberbürgermeister Rafal Trzaskowski, mit knappem Vorsprung geschlagen.


Prozess gegen inhaftierte Kölnerin in Türkei wird neu verhandelt

ISTANBUL: In der Türkei wird am Donnerstag der Fall einer Kölner Sängerin neu verhandelt, die wegen Terrorvorwürfen verurteilt worden war. Zum Prozess in der westtürkischen Provinz Edirne hat sich unter anderem der menschenrechtspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Frank Schwabe, als Beobachter angekündigt. Er wertet die Verhaftung und Verurteilung der Sängerin mit dem Künstlernamen Hozan Cane als politisch motiviert und fordert deren Freilassung.


Merck legt Quartalszahlen vor - Corona bremst Wachstum

DARMSTADT: Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck hat die Corona-Krise bislang gut gemeistert. Im ersten Quartal kletterten Umsatz und Gewinn dank starker Geschäfte mit Arzneien und Laborbedarf weiter. Während Diabetes- und Herzkreislaufmedikamente in der Pandemie begehrt waren, litt Merck aber unter einer sinkenden Nachfrage nach Pigmenten für Autolacke und Kosmetik sowie Flüssigkristallen, die etwa in Smartphone-Displays verbaut werden. Wie es nun von April bis Juni lief, berichtet der Dax-Konzern am Donnerstag (7.00 Uhr).


Lufthansa präsentiert Zahlen zu Corona-Quartal

FRANKFURT/MAIN: Die Lufthansa nennt am Donnerstag (7.00 Uhr) ihre Geschäftszahlen zum zweiten Quartal dieses Jahres. Die Monate April, Mai und Juni waren für den Luftverkehrskonzern von extremen Flugausfällen in Folge der Corona-Pandemie geprägt. Umsatz und Gewinn sind dramatisch eingebrochen. Bereits im ersten Quartal hatte das Unternehmen einen operativen Verlust von 1,2 Milliarden Euro eingeflogen, obwohl die Folgen der Pandemie erst im März voll durchgeschlagen haben.


Schwache Quartalszahlen bei Siemens erwartet

MÜNCHEN: Siemens legt am Donnerstag Zahlen für das dritte Geschäftsquartal (bis 30. Juni) vor. Sie dürften nach Ankündigung von Vorstandschef Joe Kaeser nicht besonders gut ausfallen. Kaeser hatte im Mai aber auch davon gesprochen, Ende Juni werde die Talsohle des durch die Corona-Folgen negativen Geschäftsverlaufs erreicht sein.


EuGH-Anwalt legt Gutachten zu Beschwerde des Maddie-Verdächtigen vor

LUXEMBURG: Ein Generalanwalt des Europäischen Gerichtshofes legt am Donnerstag sein Rechtsgutachten zu einer Beschwerde des Tatverdächtigen im Fall Maddie vor. In dem Verfahren geht es darum, ob der Deutsche im Dezember 2019 vom Landgericht Braunschweig wegen der Vergewaltigung einer US-Amerikanerin verurteilt werden durfte.


DLRG zieht Bilanz - Wie entwickelt sich die Zahl der Badetoten?

STUTTGART: Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) informiert an diesem Donnerstag über die Zahl der Badetoten im bisherigen Sommer. Für das Jahr 2019 hatten die Wasserretter einen starken Rückgang der Zahl der Badetoten verzeichnet. Hält dieser Trend im durchwachsenen Sommer 2020 an? Diese Frage will die DLRG ab 11.00 Uhr in Stuttgart beantworten und eine Sommerzwischenbilanz ziehen.


Rockerboss Frank Hanebuth vor Gericht - Urteil wird erwartet

HANNOVER: Nach einer überraschenden Wende im Prozess gegen den Rockerboss Frank Hanebuth wegen gemeinschaftlicher Körperverletzung, Beihilfe zur Nötigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz steht das Urteil bevor. Am Donnerstag (9.00 Uhr) sollen zunächst noch Zeugen gehört werden, dann halten Ankläger und Verteidiger ihre Plädoyers, schließlich soll das Urteil am Amtsgericht Hannover fallen.


Europa-League-Achtelfinale: Leverkusen und Frankfurt optimistisch

BASEL/LEVERKUSEN: Im Achtelfinale der Europa League gehen die Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen und Eintracht Frankfurt ambitioniert in ihre Rückspiele. Für die Werkself besteht am Donnerstag (18.55 Uhr/DAZN) noch eine Titelchance. Zu Hause gegen die Glasgow Rangers liegt Bayer nach dem 3:1-Hinspielerfolg vorn. Frankfurt will für eine weitere Überraschung sorgen. Trotz der 0:3-Niederlage im Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Basel ist der Optimismus des Halbfinalisten aus dem Vorjahr groß, am Donnerstag (21.00 Uhr/RTL/DAZN) in der Schweiz noch einen Coup zu schaffen

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.