Das bringt der Donnerstag

Seehofer besucht Halle nach Angriff auf Synagoge

HALLE (dpa) - Nach dem gescheiterten Anschlag auf eine Synagoge in Halle/Saale und der Tötung von zwei Menschen durch einen schwerbewaffneten Täter soll Bundesinnenminister Horst Seehofer am Donnerstag über den Ermittlungsstand informieren. Geplant ist eine gemeinsame Pressekonferenz mit dem Präsidenten des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, und Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU). Ungeklärt ist bislang unter anderem die Identität der beiden Opfer. Unbestätigt ist auch, ob ein im Internet aufgetauchtes Bekennervideo und ein angebliches «Manifest» tatsächlich vom mutmaßlichen Täter stammen.


UN-Sicherheitsrat beschäftigt sich mit türkischer Offensive in Syrien

New York (dpa)- Die türkische Militäroffensive gegen die Kurdenmilizen in Nordsyrien beschäftigt am Donnerstagvormittag (Ortszeit) den UN-Sicherheitsrat in New York. Deutschland habe im Auftrag der fünf EU-Mitgliedsländer des Rates - neben Deutschland sind das Polen, Belgien, Frankreich und Großbritannien - beantragt, dass das Thema in einer Sitzung angesprochen werde, hieß es aus Diplomatenkreisen. Die türkische Militäroffensive stößt international auf scharfe Kritik.


Doppel-Bekanntgabe von Literaturnobelpreis in Stockholm

STOCKHOLM (dpa) - Die Schwedische Akademie gibt am Donnerstag (frühestens 13.00 Uhr) bekannt, wer die Literaturnobelpreise für die Jahre 2018 und 2019 erhält. Damit kürt die Institution in Stockholm nicht nur wie üblich den diesjährigen Preisträger, sondern holt gleichzeitig auch die Vergabe des Vorjahres nach. Diese war wegen eines Skandals bei der Akademie um das mittlerweile ausgetretene Mitglied Katarina Frostenson und deren Ehemann Jean-Claude Arnault ausgefallen.


Macrons Kandidatin für EU-Kommission muss sich Anhörung stellen

BRÜSSEL (dpa) - Wegen Zweifeln an ihrer Eignung für den Posten des EU-Binnenmarktkommissars muss sich die Französin Sylvie Goulard an diesem Donnerstag (9.30 Uhr) einer zweiten öffentlichen Anhörung im EU-Parlament stellen. Bedenken gegen die Kandidatin von Präsident Emmanuel Macron gibt es unter anderem wegen Ermittlungen der EU-Anti-Betrugsbehörde Olaf und französischer Behörden. Sie beschäftigen sich mit der Frage, ob Goulard einen früheren Mitarbeiter zeitweise zu Unrecht vom EU-Parlament bezahlen ließ.


Verfassungsgericht veröffentlicht Entscheidung zum Anti-IS-Einsatz

KARLSRUHE (dpa) - Das Bundesverfassungsgericht veröffentlicht am Donnerstag (9.30 Uhr) seine Entscheidung zum Bundeswehr-Einsatz gegen die Terrororganisation Islamischer Staat (IS). Geklagt hat die Linksfraktion im Bundestag, die die Mission für rechtswidrig hält. Die Organklage richtet sich gegen Bundesregierung und Bundestag. Die Verfassungsrichter können den Antrag zurückweisen oder feststellen, dass der Beschluss über den Einsatz gegen das Grundgesetz verstößt.


Verkehrsminister stellen Ergebnisse ihrer Herbsttagung vor

FRANKFURT/MAIN (dpa) - In Frankfurt beraten seit Mittwoch die Verkehrsminister der Länder. Am Donnerstag (12.30 Uhr) wollen sie die Ergebnisse präsentieren. Themen der zweitägigen Herbstkonferenz am Flughafen waren die Stärkung des Bahnverkehrs, Investitionen in den Radverkehr, Sicherheit im Straßenverkehr sowie Klimaschutz.


Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer reist ins Baltikum

BERLIN (dpa) - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer fliegt am Donnerstag zu einem Besuch bei deutschen Soldaten ins Baltikum. Erste Station der zweitägigen Reise nach Litauen, Estland und Lettland ist Rukla in Litauen. Auf dem rund 100 Kilometer von der russischen Grenze entfernten Stützpunkt sind mehr als 500 Bundeswehr-Soldaten im Nato-Einsatz. Als Reaktion auf die wachsenden Spannungen mit Russland nach der Annexion der Krim hatte das westliche Militärbündnis jeweils rund 1000 Soldaten in die drei baltischen Staaten und nach Polen entsandt. In Litauen hat die Bundeswehr dabei die Führungsrolle übernommen.


Steuerhinterziehung? Ex-Geheimagent Werner Mauss erneut vor Gericht

BOCHUM (dpa) - Ex-Geheimagent Werner Mauss muss sich von Donnerstag (11.30 Uhr) an erneut vor Gericht verantworten. Nachdem der Bundesgerichtshof seine Verurteilung zu zwei Jahren Haft auf Bewährung aufgehoben hatte, wird der Prozess am Bochumer Landgericht komplett neu aufgerollt.


Urteil in weiterem Prozess um rechte «Oldschool Society» erwartet

DRESDEN (dpa) - Im Terror-Prozess gegen die rechtsextreme Gruppierung «Oldschool Society» (OSS) am Oberlandesgericht (OLG) Dresden will der Staatsschutzsenat am Donnerstag (11.00 Uhr) das Urteil für zwei Männer verkünden. Ein 43-Jähriger aus Chemnitz und ein 31-Jähriger aus Mecklenburg-Vorpommern sind wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung angeklagt. Sie sollen als Mitglieder der OSS spätestens ab Januar 2015 Brand- und Nagelbombenanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte erwogen haben.


Kanzlerin besucht besorgte Metaller

NÜRNBERG (dpa) - Der Strukturwandel in zahlreichen Industriebranchen beschäftigt die Delegierten des Gewerkschaftstages der IG Metall in Nürnberg. An diesem Donnerstag erwarten sie nun den Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Sie will ein längeres Grußwort sprechen, das voraussichtlich auch die beschäftigungspolitischen Folgen von Klima- und Verkehrswende thematisieren wird. Die IG Metall fordert vom Staat Milliarden-Programme, mit denen die anstehenden Investitionen in neue Technologien gestützt werden sollten.


OLG München verhandelt Klage gegen Flixbus wegen Extragebühren

MÜNCHEN (dpa) - Das Münchner Oberlandesgericht verhandelt am Donnerstag (11.15) eine Klage von bundesweiter Bedeutung für das Online-Bezahlwesen: Dürfen Unternehmen von ihren Kunden Extragebühren für Paypal-Zahlungen und Sofortüberweisungen verlangen? Im konkreten Fall hat die Wettbewerbszentrale gegen das Fernbusunternehmen Flixbus geklagt, das beim Online-Fahrkartenkauf von den Fahrgästen Gebühren für die Nutzung dieser Zahlmethoden kassierte.


Wurde ein Opfer zum Täter? - Prozess im Missbrauchsfall Lügde

PADERBORN/DETMOLD (dpa) - Vor dem Landgericht Paderborn beginnt am Donnerstag (10.00 Uhr) im Zusammenhang mit dem Missbrauchsfall Lügde ein weiterer Prozess. Angeklagt ist ein 16-Jähriger, dem die Staatsanwaltschaft sexuellen Missbrauch von drei Kindern vorwirft. Der Jugendliche soll selbst über Jahre hinweg von einem der mittlerweile verurteilten Haupttäter im Fall Lügde missbraucht worden sein.


Prozess um tödlichen Raserunfall geht in neue Runde

TRAUNSTEIN (dpa) - Fast drei Jahre nach einem Unfall mit zwei getöteten jungen Frauen bei Rosenheim beschäftigt der Fall erneut ein Gericht. Vor dem Landgericht Traunstein beginnt am Donnerstag (9.30 Uhr) die Berufungsverhandlung gegen zwei Autofahrer. Das Amtsgericht Rosenheim hatte beide wegen fahrlässiger Tötung zu Gefängnisstrafen verurteilt. Dagegen legten sie Rechtsmittel ein.


Stefan Effenberg wird als neuer Manager des KFC Uerdingen vorgestellt

DÜSSELDORF (dpa) - Der frühere Fußball-Nationalspieler und Champions-League-Gewinner Stefan Effenberg wird am Donnerstag in der Düsseldorfer Arena als neuer Manager beim Drittligaclub KFC Uerdingen vorgestellt. Der 51-Jährige, der am Montag bereits Kontakt zu seiner neuen Mannschaft hatte, soll das Team wieder auf Erfolgskurs bringen. Nach der Trennung von Trainer Heiko Vogel muss Effenberg als erstes einen neuen Chefcoach finden.


Frauen in Iran erhalten erstmals Zutritt ins Fußballstadion

TEHERAN (dpa) - Zum ersten Mal in der 40-jährigen Geschichte der Islamischen Republik Iran werden Frauen an diesem Donnerstag einen ungehinderten Zutritt ins Fußballstadion erhalten. Für das WM-Qualifikationsspiel des Irans gegen Kambodscha dürfen die Frauen erstmals mit einem frei zu kaufenden Ticket ins Asadi-Stadion in Teheran. Nach iranischen Medienberichten waren die 3.500 bis 4.000 Tickets für die vier separaten Frauentribünen innerhalb von wenigen Minuten vergriffen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.