Das bringt der Dienstag

Das bringt der Dienstag

Videokonferenz mit Merkel zur Stärkung der Gesundheitsämter

BERLIN: Die zentrale Rolle der Gesundheitsämter im Kampf gegen die Corona-Pandemie ist am Dienstag Thema einer Gesprächsrunde mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU). In einer Videokonferenz (10.00 Uhr) will sie mit Leitern von Gesundheitsämtern, Gesundheitsdezernenten der Kommunen, Landräten, Oberbürgermeistern und Vertretern der Länder über die Arbeit und Probleme vor Ort sprechen. Bund und Länder haben bereits Milliardenhilfen für die 375 Ämter zugesagt, die in der Corona-Krise eine wichtige Rolle spielen - etwa beim Verfolgen von Infektionsketten sowie bei Anordnungen von Tests und Quarantäne.


Nächste Runde bei Verhandlungen über Handelsdeal nach dem Brexit

LONDON: Die Verhandlungen über einen Handelspakt der Europäischen Union mit Großbritannien nach dem Brexit gehen am Dienstag in die nächste Runde. EU-Chefverhandler Michel Barnier wird zu dreitägigen Gesprächen in London erwartet. Ziel ist es, Handelsbarrieren wie Zölle und wirtschaftliches Chaos nach dem Ende der Brexit-Übergangsphase zu vermeiden.


Merkel berät mit Autoindustrie über schwierige Lage der Branche

BERLIN: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) berät am Dienstagabend mit Vertretern der Autoindustrie über die schwierige Lage der Branche. Von 19.00 bis 21.00 Uhr ist eine Videokonferenz geplant. Konkrete Beschlüsse wurden im Vorfeld nicht erwartet.


Internationaler Bildungsvergleich - OECD legt Studie vor

BERLIN: Wie gut schneidet das deutsche Bildungssystem im internationalen Vergleich ab? Antworten darauf versucht die jährliche Studie «Bildung auf einen Blick» der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zu geben, die an diesem Dienstag veröffentlicht wird. In dem Bericht wird unter anderem untersucht, wie viel Geld die Länder für Bildung ausgeben und welche Ergebnisse die Bildungsteilnehmer erzielen.


Steuerschätzer berechnen Auswirkungen der Corona-Pandemie

BERLIN: Wie groß sind die Löcher, die die Corona-Krise in die Staatskasse reißt? Diese Frage wollen in den kommenden Tagen die Steuerschätzer beantworten. Der Arbeitskreis kommt wegen der Pandemie zu einer außerordentlichen Sitzung zusammen. Zu diesem Schritt hatte sich die Bundesregierung nach der Mai-Steuerschätzung entschlossen, weil sich die Auswirkungen der Krise auf die Wirtschaft damals nur vage absehen ließen. Die Ergebnisse sollen am Donnerstag vorgestellt werden.


Polizei und Politik äußern sich zu Konsequenzen aus Leipzig-Krawallen

DRESDEN/LEIPZIG: Nach den Krawallen in Leipzig haben Politik und Polizei Konsequenzen angekündigt. Wie diese aussehen, darüber soll an diesem Dienstag informiert werden. In Dresden will sich Innenminister Roland Wöller (CDU) zusammen mit Landespolizeipräsident Horst Kretzschmar zu dem Geschehen in Leipzig äußern. In der Messestadt hatte Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) angekündigt, sich mit dem Leipziger Polizeipräsidenten Torsten Schultze zu treffen. Jung und Schultze wollen nach dem Gespräch gemeinsam Auskunft geben, welche Konsequenzen aus den Ausschreitungen für künftige Demonstrationen in Leipzig gezogen werden.


Gaststättengewerbe zieht Zwischenbilanz in Corona-Krise

BERLIN: Die Corona-Krise hat das Hotel- und Gaststättengewerbe besonders hart getroffen. Monatelang waren Kneipen dicht und Hotels leer. Noch immer hat sich der Betrieb nicht normalisiert - auch, weil viele Touristen fehlen. Am Dienstag (11.00 Uhr) will der Hotel- und Gaststättenverband Dehoga eine Zwischenbilanz ziehen - rund sechs Monate, nachdem die Pandemie in Deutschland angekommen ist. Besonders dramatisch ist die Lage dem Verband zufolge in der Stadt- und Tagungshotellerie sowie bei den Eventcaterern, Diskotheken und Clubs.


Vorsitzender der jüdischen Gemeinde sagt im Halle-Prozess aus

MAGDEBURG: Im Prozess um den rechtsterroristischen Anschlag in Halle setzt das Oberlandesgericht am Dienstag die Befragung der Überlebenden aus der Synagoge fort. Am Vormittag (9.30 Uhr) ist unter anderen der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Halle, Max Privorozki, als Zeuge geladen. Außerdem stehen am zehnten Verhandlungstag unter anderen weitere Mitglieder der Gruppe junger Juden aus Berlin, die die Gemeinde in Halle zu Jom Kippur besucht hatte, auf der Zeugenliste, darunter eine Rabbinerin.


Werden VW-Investoren noch entschädigt? - Musterprozess geht weiter

BRAUNSCHWEIG: Hat Volkswagen Investoren ausreichend über die finanziellen Risiken der Dieselaffäre informiert? Die Frage wird seit zwei Jahren in einem Musterprozess am Oberlandesgericht (OLG) Braunschweig verhandelt. Am Dienstag und Mittwoch (jeweils 10.00 Uhr) wird das milliardenschwere Verfahren in der Braunschweiger Stadthalle fortgesetzt. (Az: 3 Kap 1/16)


EU-Verkehrsminister konferieren in Hamburg über grüne Schifffahrt

HAMBURG: Die Verkehrsminister der EU kommen am Dienstag (8.30 Uhr) in Hamburg zusammen. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) berät auf der Konferenz «Greening Shipping» mit seinen EU-Amtskollegen sowie Reedern, Schiffsbauern und Verbänden über konkrete Maßnahmen für eine klimafreundlichere und innovative Seeschifffahrt.


Drogenkriminalität nimmt seit Jahren zu - Neuer Lagebericht

BERLIN: Die Drogenkriminalität in Deutschland nimmt seit Jahren zu. Gemeinsam mit der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Daniela Ludwig (CSU), stellt der Präsident des Bundeskriminalamtes, Holger Münch, an diesem Dienstag in Berlin einen aktuellen Lagebericht zur Drogenkriminalität vor.


Prozess gegen Gangster-Rapper Gzuz könnte zu Ende gehen

HAMBURG: Der Prozess gegen Gangster-Rapper Gzuz vor dem Hamburger Amtsgericht könnte am Dienstag (13.00 Uhr) zu Ende gehen. Die Beweisaufnahme sei abgeschlossen, nur ein Befangenheitsantrag gegen Richter Johann Krieten stehe noch aus, sagte ein Gerichtssprecher. Danach könnten die Staatsanwaltschaft und die Verteidigung ihre Plädoyers halten und der Richter ein Urteil verkünden. (Az.: 259 Ds 117/19)


Alexander Zverev im Viertelfinale der US Open gegen Coric

NEW YORK: Der Weltranglisten-Siebte Alexander Zverev kämpft bei den US Open in New York um den Einzug in das Halbfinale. Der 23 Jahre alte Tennisprofi aus Hamburg trifft am Dienstag auf den gleichaltrigen Kroaten Borna Coric. In der Weltrangliste liegt Coric auf Platz 32, im direkten Vergleich gegen Zverev führt er allerdings 3:1.


Ferien für FC Bayern vorbei: Corona-Test und Cyber-Training

MÜNCHEN: Für Triple-Sieger FC Bayern München sind die kurzen Ferien vorbei. Nur 16 Tage nach dem Champions-League-Triumph von Lissabon muss die Mannschaft von Trainer Hansi Flick an diesem Dienstag wieder schwitzen. Für den deutschen Fußball-Rekordmeister stehen zunächst ein Corona-Test und ein erstes Cyber-Training an.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.