Das bringt der Dienstag

Das bringt der Dienstag

Kartellamt und Facebook streiten vor dem BGH um Datennutzung

KARLSRUHE: Facebook hat unter den sozialen Netzwerken eine dominierende Stellung. Das Sammeln und Zusammenführen von möglichst vielen Daten gehört zum Geschäftsmodell des Unternehmens. Ein Streit mit dem Bundeskartellamt um die Frage, ob Nutzer zur pauschalen Zustimmung zu dieser Praxis gedrängt werden dürfen, hat jetzt den Bundesgerichtshof (BGH) erreicht. Am Dienstag (9.30 Uhr) geht es um eine Rechtsbeschwerde des Bundeskartellamtes gegen eine Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Düsseldorf in diesem Fall.


Enthüllungsbuch von John Bolton über Trump erscheint

WASHINGTON: Nach erbittertem Streit mit der Regierung von US-Präsident Donald Trump erscheint am Dienstag das Enthüllungsbuch von dessen früherem Nationalen Sicherheitsberater John Bolton. Die Regierung war vor Gericht damit gescheitert, die Veröffentlichung in letzter Minute noch zu stoppen. Sie wirft Bolton vor, geheime Informationen zu veröffentlichen und den vorgeschriebenen Weg der Freigabe durch das Weiße Haus nicht durchlaufen zu haben. Das Buch mit dem Titel «The Room Where It Happened» (etwa: Der Raum, in dem es geschah) enthält explosive Verwürfe gegen Trump.


Forscher veröffentlichen umfangreichen Bildungsbericht

Berlin (dpa) - Die meisten Bildungseinrichtungen arbeiten wegen der Corona-Pandemie seit gut drei Monaten im Notbetrieb. Vor diesem Hintergrund wird am Dienstag (10.00 Uhr) in Berlin ein umfangreicher Bericht zur Lage des deutschen Bildungssystems vorgestellt. Der von Bund und Ländern geförderte, alle zwei Jahre erscheinende Report zeigt anhand statistischer Daten Entwicklungen und Trends aus allen Bereichen des Bildungssystems von der Kita bis zur Hochschule und Erwachsenenbildung auf. Diese stellt er in einen Zusammenhang mit der wirtschaftlichen, sozialen und demografischen Entwicklung im Land.


Steinmeier berät mit Wirtschaft und Gewerkschaften über Ausbildung

BERLIN: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier berät am Dienstag (10.30 Uhr) mit den Spitzen von Industrie, Handwerk und Gewerkschaften über die aktuelle Situation auf dem Ausbildungsmarkt. Hintergrund ist die Befürchtung, dass viele Unternehmen, die durch die Corona-Pandemie in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind, ihre Ausbildungsaktivitäten einstellen oder reduzieren könnten. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hatte Anfang Mai davor gewarnt, dass die Corona-Krise den schon vorher zu verzeichnenden Rückgang der Ausbildungsplätze in Deutschland beschleunigen werde.


«Wirtschaftsweise» schrauben Konjunkturprognose nach unten

WIESBADEN/BERLIN: Die Corona-Krise zwingt die deutsche Wirtschaft in die Knie. Volkswirte sind sich einig: Europas größte Volkswirtschaft steuert auf die tiefste Rezession seit dem Zweiten Weltkrieg zu. Auch die «Wirtschaftsweisen», die die Bundesregierung beraten, müssen ihre Ende März vorgelegte Prognose nach unten korrigieren. Am Dienstag (12.00 Uhr) veröffentlicht der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung seine überarbeiteten Schätzungen für 2020 und 2021.


Nach Wahlannullierung wählt Malawi erneut einen Präsidenten

LILONGWE: Nach der historischen Annullierung der Präsidentenwahl in Malawi wählen die Bürger des ostafrikanischen Landes am Dienstag erneut einen Staatschef. Dem seit 2014 amtierenden Präsidenten Peter Mutharika droht dabei eine Niederlage. Mutharika war aus der Wahl im Mai 2019 nach offiziellen Ergebnissen knapp als Sieger hervorgegangen. Die Oppositionskandidaten Lazarus Chakwera und Saulos Chilima warfen der Wahlkommission jedoch Manipulation vor und zogen vor das Verfassungsgericht.


Nach Silvesterrandale in Leipzig: Prozess gegen 29-Jährigen

LEIPZIG: Knapp ein halbes Jahr nach der Silvesterrandale am Connewitzer Kreuz in Leipzig muss sich ein 29-Jähriger am Dienstag (08.30 Uhr) vor dem Amtsgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann einen tätlichen Angriff auf und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung sowie Bedrohung vor. Bei den Ausschreitungen waren auch Böller auf Polizisten geworfen worden, ein Beamter wurde am Ohr schwer verletzt. Der 29-Jährige sitzt seit dem 2. Januar in Untersuchungshaft.


Ulm und Ludwigsburg mit gleicher Ausgangslage in Halbfinal-Rückspiel

MÜNCHEN : Die Basketball-Teams der MHP Riesen Ludwigsburg und von ratiopharm Ulm ermitteln den ersten Endspielteilnehmer beim Meisterturnier der Bundesliga in München. Nach dem 71:71 im Hinspiel gehen beide Mannschaften mit der gleichen Ausgangslage am Dienstagabend in das zweite Duell. Der Sieger spielt um den Titel, bei einem erneuten Unentschieden ginge es in die Verlängerung. Ludwigsburg peilt seine erste Endspielteilnahme an.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.