Das bringt der Dienstag

Grafik: DER FARANG
Grafik: DER FARANG

Indien erwartet Ergebnis der Parlamentswahl - Modi siegessicher

NEU-DELHI: In Indien wird an diesem Dienstag das Ergebnis der Parlamentswahl erwartet. Jüngste Umfragen sagen einen Sieg der Regierungskoalition von Premierminister Narendra Modi voraus. Der 73-Jährige könnte damit Indien in dritter Amtszeit fünf weitere Jahre lang regieren. Modi gab sich kurz nach der Schließung der letzten Wahllokale am Wochenende siegessicher: «Ich kann mit Überzeugung sagen, dass eine Rekordzahl an Menschen in Indien für die Wiederwahl der Regierung gestimmt hat», schrieb der Regierungschef auf der Plattform X.


Bundesagentur für Arbeit stellt Mai-Statistik vor

NÜRNBERG: Die Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht an diesem Dienstag (10.00 Uhr) ihre Zahlen für Mai. Fachleute erwarten, dass sich die Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt weiterhin verhalten entwickelt hat. Bereits im April war die Zahl der Arbeitslosen wegen der Wirtschaftsschwäche im Vergleich zum Vormonat nur leicht um 20.000 auf 2,750 Millionen gesunken. Im Vorjahresvergleich waren sogar 164.000 Menschen mehr ohne Job. Die Arbeitslosenquote lag im April bei 6,0 Prozent.


Steinmeier und Bundesstiftung laden zur Woche der Umwelt

BERLIN: Der Forschungs- und Diskussionsstand beim Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz steht im Mittelpunkt der an diesem Dienstag beginnenden «Woche der Umwelt» im Park von Schloss Bellevue. Dazu haben Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) eingeladen. Die «Woche» besteht eigentlich nur aus zwei Tagen. An diesen präsentieren rund 190 Aussteller Lösungen in den Bereichen Klimaschutz und Energiespeicherung, Landnutzung und Biodiversität, Mobilität und Verkehr sowie Urbanisierung und Bauen. Ergänzt wird die Schau durch mehr als 70 Gesprächsrunden mit Vertreterinnen und Vertretern aus Gesellschaft, Forschung und Wirtschaft.


Mutmaßlicher «Reichsbürger» unter Terrorverdacht vor Gericht

DÜSSELDORF: Als mutmaßlicher Terrorist der rechten «Kaiserreichsgruppe» muss sich von diesem Dienstag (10.00 Uhr) an ein 49-Jähriger vor dem Oberlandesgericht in Düsseldorf verantworten. Der Angeklagte aus Heiligenhaus bei Düsseldorf soll mit der «Reichsbürger»-Gruppe Anschläge erwogen und einen Staatsstreich vorbereitet haben, wie die Düsseldorfer Generalstaatsanwaltschaft mitteilte.


Aussagen zu Prinz Reuß in Terrorprozess erwartet

FRANKFURT/MAIN: Beim Frankfurter Terrorprozess gegen mutmaßliche «Reichsbürger» steht an diesem Dienstag (9.30 Uhr) voraussichtlich einer der als Rädelsführer Angeklagten im Mittelpunkt, der Frankfurter Unternehmer Heinrich XIII. Prinz Reuß. Zwei Kriminalbeamte sind geladen, um als Zeugen Ermittlungen zu dessen Person zu schildern. Der Angeklagte möchte sich nach Angaben seiner Anwälte zunächst nicht äußern.


Ford Europa startet mit Serienproduktion seines ersten Elektroautos

KÖLN: Ford Europa fährt an diesem Dienstag in Köln die Serienproduktion seines ersten Elektroautos hoch. Ursprünglich sollte es schon im vergangenen September losgehen. Wegen eines neuen Batterie-Standards dauerten die Vorbereitungen aber länger als gedacht. Der US-Konzern ist schon seit 1930 in der Domstadt präsent, wo er unter anderem den Kleinwagen-Klassiker Ford Fiesta produziert hat. Die Herstellung dieses Pkw wurde im vergangenen Jahr eingestellt, er musste dem neuen Elektroauto weichen.


Ketten abgerissen und Frau mit Auto mitgeschleift: Mann vor Gericht

BERLIN: Weil er mehreren Menschen Ketten vom Hals gerissen und in einem Fall eine Frau beim Fluchtversuch schwer verletzt haben soll, steht ein 37-Jähriger ab diesem Dienstag (9.15 Uhr) vor dem Berliner Landgericht. Die Anklage lautet unter anderem auf versuchten Mord, Raub, räuberischen Diebstahl und gefährliche Körperverletzung. Im Juni 2023 soll der Mann einer damals 51-Jährigen in einem Spätkauf in Berlin-Neukölln von hinten ihre Goldkette entrissen haben. Als er mit einem Auto flüchten wollte, habe sich die Frau in das geöffnete Beifahrerfenster gelehnt und die Rückgabe ihrer Kette verlangt. Der Angeklagte fuhr den Ermittlungen zufolge los und schleifte die Frau mit.


Im Eurojackpot liegen 120 Millionen Euro

MÜNSTER/HELSINKI: Im Eurojackpot geht es bei der Ziehung der Gewinnzahlen an diesem Dienstag (gegen 21.00 Uhr) um 120 Millionen Euro. Sollte ein Tipper aus Deutschland den Topf knacken, würde der deutsche Gewinnrekord im Lotto eingestellt. In der Geschichte der europäischen Lotterie mit 19 Teilnehmerländern ist das bislang zweimal gelungen.


Erste Viertelfinal-Matches bei French Open

PARIS: Bei den French Open stehen an diesem Dienstag die ersten Viertelfinal-Matches an. Mit Spannung erwartet wird vor allem das Duell von Spaniens Tennisstar Carlos Alcaraz mit dem Griechen Stefanos Tsitsipas am Abend auf dem Court Philippe Chatrier. Davor geht der Italiener Jannik Sinner gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow als Favorit ins Match. Bei den Frauen will die polnische Weltranglistenerste Iga Swiatek gegen Marketa Vondrousova aus Tschechien ihren Siegeszug auf Sand fortsetzen. Die US-Amerikanerin Coco Gauff trifft auf Ons Jabeur aus Tunesien.


BGH prüft Abberufung von Martin Kind bei Hannover 96

KARLSRUHE: Knapp zwei Jahre nach der erfolglosen Abberufung von Martin Kind als Geschäftsführer von Fußball-Zweitligist Hannover 96 beschäftigt sich an diesem Dienstag (10.00 Uhr) der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe mit dem Fall. Das Landgericht Hannover hatte Kinds Absetzung 2022 für nichtig erklärt, auch das Oberlandesgericht Celle wies eine Berufung dagegen sechs Monate später zurück. Nun sollen die Karlsruher Richterinnen und Richter im Rechtsstreit zwischen dem Profifußball-Chef und dem Mutterverein entscheiden. Ob am Dienstag schon ein Urteil fällt, ist unklar.


DFB-Fußballerinnen fordern erneut Polen

GDYNIA: Die deutschen Fußballerinen können sich mit einem erneuten Sieg gegen Polen die Qualifikation für die Europameisterschaft 2025 in der Schweiz vorzeitig sichern. Vier Tage nach dem 4:1 in Rostock gegen das punktlose Schlusslicht fordern die DFB-Frauen an diesem Dienstag (18.00 Uhr/ARD) in Gdynia erneut die Auswahl um Bundesliga-Torschützenkönigin Ewa Pajor.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.