Das bringt der Dienstag

Das bringt der Dienstag

Scholz redet mit Macron über Ukraine-Krise, G7 und EU-Fragen

BERLIN: Bundeskanzler Olaf Scholz empfängt am Dienstag den französischen Präsidenten Emmanuel Macron im Berliner Kanzleramt. Im Mittelpunkt des Gesprächs sollen der Beginn der französischen EU-Ratspräsidentschaft und des deutschen G7-Vorsitzes stehen sowie aktuelle internationale Themen. Dazu dürfte vor allem die Ukraine-Krise zählen. Montagabend waren Scholz und Macron zu einer Videoschalte mit US-Präsident Joe Biden und europäischen Verbündeten eingeladen, darunter - neben den europäischen G7-Staaten - Polen als größtes EU-Nachbarland Russlands. Frankreich hat am 1. Januar für ein halbes Jahr die Ratspräsidentschaft in der EU übernommen. Deutschland hat seit Jahresbeginn für zwölf Monate den Vorsitz inne in der Gruppe sieben wichtiger demokratischer Wirtschaftsmächte, der G7.


Neue IWF-Konjunkturprognose für die Weltwirtschaft

WASHINGTON: Der Internationale Währungsfonds (IWF) legt am Dienstag eine neue Prognose zur Entwicklung der Weltwirtschaft in diesem und im kommenden Jahr vor. Angesichts der Corona-Pandemie, der hohen Inflation und der Probleme für globale Lieferketten wird mit Spannung erwartet, wie die neuen Wachstumserwartungen ausfallen werden. In der vorigen IWF-Prognose vom Oktober rechnete der IWF für 2022 mit einem globalen Wirtschaftswachstum von 4,9 Prozent. Chefvolkswirtin Gita Gopinath wird die Ergebnisse der neuen Prognose (15.00 Uhr MEZ) vorstellen.


Zweiter Wahlgang bei Präsidentenwahl in Italien

ROM: Bei der Wahl des Staatspräsidenten in Italien steht nach einem erwarteten Auftakt ohne Sieger am Dienstag (15.00 Uhr) die zweite Abstimmung an. Dabei wird erneut eine Zweidrittelmehrheit nötig sein, um einen Kandidaten oder eine Kandidatin zum Sieger zu küren. Dass dies passiert ist unwahrscheinlich. Sollten sich die Mitte-Rechts- und Mitte-Links-Parteien nach dem Beginn ihrer Gespräche am Montag tatsächlich auf einen gemeinsamen Anwärter einigen, werden sie diesen nach Expertenansicht wohl frühestens am Mittwoch wählen. Ab dem vierten Wahlgang am Donnerstag reicht dann eine absolute Mehrheit, um die Nachfolge von Staatschef Sergio Mattarella zu klären.


Menschenrechtsgericht entscheidet über Klage Yücels gegen Türkei

STRAßBURG: Knapp vier Jahre nach der Freilassung des Journalisten Deniz Yücel aus türkischer Haft will der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in dem Fall eine Entscheidung fällen. Am Dienstag (10.00 Uhr) soll der Richterspruch zu der Beschwerde Yücels gegen die Türkei verkündet werden (Beschwerdenummer 27684/17). Yücel sieht sich durch die Haft in seinen Menschenrechten verletzt.


Frau und Sohn getötet? - Deutscher auf Teneriffa auf der Anklagebank

SANTA CRUZ DE TENERIFE/HALLE: Auf der spanischen Insel Teneriffa beginnt am Dienstag der Prozess gegen einen Mann aus Sachsen-Anhalt. Er soll dort im Jahr 2019 zwei Familienmitglieder ermordet haben: seine Ehefrau und den älteren der beiden Söhne. Das Verfahren vor einer Geschworenenjury findet bis zum 3. Februar vor dem Landgericht in Santa Cruz de Tenerife statt. Die beiden Opfer waren 39 und 10 Jahre alt und ebenfalls deutsche Staatsbürger, die in Halle an der Saale lebten.


Empfehlung erwartet: Sollte Viagra rezeptfrei erhältlich sein?

BONN: Ein Expertengremium der Arzneimittelbehörde BfArM in Bonn berät am Dienstag über ein Ende der Verschreibungspflicht für den Viagra-Wirkstoff Sildenafil. Sollten sich die Experten dafür aussprechen und sich das Bundesgesundheitsministerium an die Empfehlung halten, könnte es Viagra und andere Potenzmittel bald ohne Rezept geben. Mit einem Entschluss des zuständigen Sachverständigen-Ausschusses wird am späten Nachmittag gerechnet.


Australian Open: Erste Tennis-Halbfinalisten gesucht

MELBOURNE: Bei den Australian Open der Tennisprofis werden am Dienstag in Melbourne die ersten Halbfinalisten ermittelt. Der 20-fache Grand-Slam-Turniersieger Rafael Nadal spielt gegen den kanadischen Bezwinger von Alexander Zverev, Denis Shapovalov, um einen Platz unter den besten Vier (nicht vor 04.00 Uhr deutscher Zeit/Eurosport). Am deutschen Vormittag tritt dann der italienische Wimbledon-Finalist Matteo Berrettini im Viertelfinale gegen den Franzosen Gael Monfils an.


Deutsche Handballer treffen im abschließenden EM-Spiel auf Russland

BRATISLAVA: Die deutschen Handballer schließen die Europameisterschaft am Dienstag (18.00 Uhr/ZDF) mit ihrem Spiel gegen Russland ab. Das Halbfinale kann die corona-geplagte Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason ebenso wie der Gegner aber nicht mehr erreichen. Am Montag hatten zwei weitere Spieler positive Testergebnisse erhalten, damit fallen auch die Abwehrspezialisten Patrick Wiencek und Simon Ernst für das letzte Hauptrundenspiel aus. Insgesamt haben sich mittlerweile 15 Nationalspieler beim Turnier in der Slowakei und Ungarn mit dem Coronavirus infiziert.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.