Dammbruch in Laos

Hunderte Menschen vermisst

Laotische Dorfbewohner sind auf einem Dach gestrandet, nachdem der Xe Pian Xe Nam Noy Damm zusammengebrochen ist. Foto: epa/ABC Laos News
Laotische Dorfbewohner sind auf einem Dach gestrandet, nachdem der Xe Pian Xe Nam Noy Damm zusammengebrochen ist. Foto: epa/ABC Laos News

VIENTIANE (dpa) - Wassermassen aus einem eingestürzten Staudamm im Südosten von Laos haben Tausende Häuser und Wohnungen weggespült.

Hunderte Menschen wurden am Dienstag vermisst, wie staatliche Medien in dem südostasiatischen Land berichteten. Den Angaben zufolge war der Damm Xepian-Xe Nam Noy bereits am späten Montagabend gebrochen. Wie die Nachrichtenagentur Lao berichtete, kamen in der Provinz Attapeu mehrere Menschen ums Leben. Die genaue Zahl der Todesopfer war zunächst nicht bekannt. Tausende Anwohner waren einem Bericht der «Laotian Times» zufolge noch gestrandet. Der Wasserstand stieg weiter an. Die Provinzregierung bat demnach die Öffentlichkeit um Hilfsgüter wie Kleidung, Nahrung, Trinkwasser und Medikamente sowie Geldspenden..

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.