Daimler nun auch in Vietnam im Busgeschäft aktiv

Der Mercedes-Benz Hybrid-Knickbus 'Citaro G Blue Tec Hybrid' ist vor dem Kundenzentrum in Stuttgart zu sehen. Foto: epa/Norbert Foersterling
Der Mercedes-Benz Hybrid-Knickbus 'Citaro G Blue Tec Hybrid' ist vor dem Kundenzentrum in Stuttgart zu sehen. Foto: epa/Norbert Foersterling

STUTTGART/HANOI: Der Nutzfahrzeughersteller Daimler steigt in das Busgeschäft in Vietnam ein.

Er startet den Verkauf von Fahrgestellen für Reisebusse der Marke Mercedes-Benz in dem Land, wie das Unternehmen am Mittwoch in Stuttgart mitteilte. Dazu sei eine Partnerschaft mit dem örtlichen Automobilunternehmen Truong Hai Auto Corporation (THACO) eingegangen worden. Die aus Brasilien gelieferten Teile für die Fahrgestellen sollen künftig bei THACO in Chu Lai montiert und mit dem entsprechenden Aufbau versehen werden. Im vietnamesischen Reisebusmarkt sehe der Konzern gute Chancen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Homer Pattaya 25.06.20 15:07
Vietnam ist ehrgeizig
Seit 2018 gab ein gemeinsames Projekt mit deutschen Spezialisten (BMW) und spezielke Schulungen in Deutschland, so das ab 2019 schon Autos über den Hersteller Vinfast im Land (Hai Phong) hergestellt werden. Für die Firma THACO wird das auch Vorteile haben, u.a. Zusammenarbeit mit Volvo, die jetzt schon moderne Busse herstellen