Däbritz und Marozsan für FIFA-Weltauswahl der Frauen nominiert

Foto: epa/Friso Gentsch
Foto: epa/Friso Gentsch

BERLIN (dpa) - Die deutschen Frauen-Fußball-Nationalspielerinnen Dzsenifer Marozsan und Sara Däbritz sind für die Top-Elf des Weltverbands FIFA und der Spielergewerkschaft FIFPro nominiert.

Die Mittelfeldspielerinnen gehören wie US-Superstar Megan Rapinoe und die Brasilianerin Marta zur 55-köpfigen Vorauswahl, die am Mittwoch bekannt gegeben wurde. Die von Profi-Fußballerinnen gewählte Auswahl wird 2019 erstmals gemeinsam von der FIFA und FIFPro gekürt.

Bekanntgegeben wird die Top-Elf in diesem Jahr wie auch die Sieger der Wahl zum Weltfußballer am 23. September in der Mailänder Scala. Nach dem enttäuschenden Viertelfinal-Aus bei der WM haben es nur zwei deutsche Nationalspielerinnen in die Vorauswahl geschafft. Weltmeister USA ist mit gleich 14 Spielerinnen vertreten, WM-Finalist Niederlande und die viertplatzierten Engländerinnen mit je sieben.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.