Covid-Visum um weitere zwei Monate verlängert

Warteschlange vor der Chonburi Immigration Pattaya. Archivbild: Jahner
Warteschlange vor der Chonburi Immigration Pattaya. Archivbild: Jahner

BANGKOK: Nach der Verlängerung des Ausnahmezustands in Thailand bis zum 31. Juli 2022 wurde die 60-tägige Frist für die Beantragung eines sogenannten „Covid“-Visums um weitere zwei Monate verlängert. Die Frist war ursprünglich für den 24. Mai 2022 angesetzt, aber die thailändische Einwanderungsbehörde hat den Termin auf den 25. Juli 2022 verschoben, wie sie es auch in der Vergangenheit bereits getan hat.

Diejenigen, die aufgrund der anhaltenden Covid-19-Krise nicht in ihr Heimatland zurückkehren können, haben Anspruch auf eine weitere Visumsverlängerung.

Erforderliche Dokumente für die Covid-19-Visumsverlängerung:

  • 1.900 Baht Gebühr für die Verlängerung
  • TM.7-Antrag
  • TM.30-Benachrichtigung (unterzeichnet)
  • Reisepass
  • Ein offizielles Passfoto im Format 4×6 cm
  • Eine Kopie der Infoseite des Reisepasses und alle Seiten, die sich auf das aktuelle Visum beziehen
  • Ein Botschaftsschreiben der Botschaft des Heimatlandes in Thailand, je nach Grund der Verlängerung

Stempel „Under Consideration“

Bitte beachten Sie, dass Sie bei dieser Art der Verlängerung einen „Under Consideration“-Stempel erhalten können, der Ihnen ein Datum für die Rückkehr und den Abschlussstempel gibt. Sie können den Stempel nur in der Provinz ausfüllen/ abschließen, in der Sie den Stempel erhalten haben. Bitte beachten Sie dies, wenn Sie diese Art der Verlängerung beantragen.

Wird das Covid-Visum erneut verlängert?

Aufgrund der weltweiten Lockerung der Covid-19-Beschränkungen und der Öffnung Thailands für den internationalen Tourismus ist nicht damit zu rechnen, dass die Möglichkeit zur Beantragung von Covid-Visumsverlängerungen über den 25. Juli 2022 hinaus weiter verlängert wird.


Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Jurgen Steinhoff 21.05.22 19:50
Es ist traurig, dass die Thaipass Barriere
aufrecht erhalten wird. Ja es ist gut möglich, dass der eigentliche Grund, den Ausnahmezustand nicht abzuschaffen, mit Angst vor Demos zuammenhängt. Das Wichtigste muss doch immer sein, seine Macht zu erhalten, oder?
Andreas Liliendam 21.05.22 19:20
@D.Pires
Daß sie ein Problem mit dem deutschen Gesundheitsminister Lauterbach haben, ist ja nun schon allgemein bekannt. Warum eigendlich ? Und was hat die Verlängerung des Ausnahmezustandes in T mit dem Mann zu tun ? Nur Blablabla abzugeben ist doch etwas dünn.
Meiner Meinung nach dient diese Verlängerung des Ausnahmezustandes nur der hiesigen Regierung, um die kritischen Demonstrationen gegen eben diese zu verbieten. Und damit hat Herr Lauterbach nun absolut nichts zu tun. AL
Thailand Fan 21.05.22 18:00
Nach internationalem Recht kann ein Staat dem eigenen Landsmann nur dann die Wieder/einreise verweigern, wenn es ihm vorher die Staatsbürgerschaft entzieht. Etwas, das in den allermeisten Ländern gar nicht möglich ist.
Was soll das also?
Dracomir Pires 21.05.22 14:00
Lauterbach-Panik?
Der Ausnahmezustand wird in Thailand verlängert? Ist der deutsche Lauterbach derart laut, dass man ihn bis nach Thailand hört?
Steve Pallm 21.05.22 13:50
Ich denke eher das noch nicht genug Touristen einreisen die sie melken können also lieber die behalten die noch vor Ort sind als überhaupt keine .
Urs Widmer 21.05.22 12:50
Völlig unnötig. Jeder, der wirklich will, kann heute heimreisen.
Andreas Hamm 21.05.22 09:00
Na bravo, Ausnahmezustand 2 Monate länger und keine weiteren Erleichterungen. Die Verantwortlichen hier kommen einfach nicht aus dem Quark. Die thailändische Bevölkerung ist schon sehr geduldig und leidensfähig. Bin gespannt wie lange noch...