Covid-19-Ausbruch in Hua Hins Safaripark

Foto: Hua Hin Safari & Adventure Park
Foto: Hua Hin Safari & Adventure Park

HUA HIN: Der „Hua Hin Safari & Adventure Park“ wurde bis zum 26. September vorübergehend geschlossen, nachdem bei mehr als die Hälfte aller Mitarbeiter des Tierparks eine Covid-19-Infektion nachgewiesen wurde.

Provinzgouverneur Panlop Singhaseni, Vorsitzender des Provinzausschusses für übertragbare Krankheiten, sagte gegenüber der Presse, dass der Tier- und Freizeitpark im Tambon Thap Tai in Hua Hin 50 Angestellte hat von denen 28 positiv auf Covid-19 getestet wurden.

Es werde vermutet, dass sie sich bei Touristen, die den Park besuchten, angesteckt hätten, informierte Khun Panlop. Zur Verhinderung der Covid-19-Ausbreitung wurde der Park am Montag geschlossen und darf nur von den Tierpflegern mit Genehmigung der Seuchenschutzbehörde betreten werden.

Die Verwaltungsorganisation des Tambon Thap Tai wurde darüber hinaus angewiesen, den Tier- und Freizeitpark sowie alle umliegenden Gebiete zu desinfizieren.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Guenter Scharf 23.09.21 03:48
Und tschüss!
@TheO Swisshai, 19.09.21, 12:00: Falsche Behauptungen und Beschuldigungen habe ich NIE los gelassen. Liefern Sie mal Fakten zu Ihren Behauptungen! Aber sie argumentieren nur mit ".hätte", "wenn" und "aber".
Aber es ist wohl zwecklos. Deshalb: Tschüss!
TheO Swisshai 19.09.21 12:00
@Guenter Scharf / Schlechte Meldung
Hören Sie doch auf so kindisch zu tun.

Sie wissen ganz genau, dass es nicht nachweisbar ist, WAS GEWESEN WÄRE WENN Ungeimpfte dabei gewesen WÄREN !!! Das sind keine Fakten, also bleiben Sie doch bitte bei der Wahrheit.

Das ist mir wirklich langsam zu dumm mit Ihren ständigen haltlosen und falschen Behauptungen und Beschuldigungen.
Jürgen Franke 19.09.21 11:40
TheO, jeder Leser liest aus einem
Kommentar immer das heraus, was er lesen will. Ich hoffe, dass dieser Spuk, der die Gesellschaft so gespalten hat, nun bald vorbei ist.
Guenter Scharf 19.09.21 11:40
@TheO Swisshai, 20.09.21, 11:20: "Mag sein (dank der Impfung seien keine schweren Verläufe dabei), aber ob es mit Ungeimpften anders gewesen wäre, weiss man nicht, es ist nur eine Annahme", schreiben Sie.
Und warum sind dann die Patient*innen auf Intensivstationen ganz überwiegend Ungempfte (bis zu 90 %)? Das sind keine Annahmen und Prophezeiungen, sondern Fakten.
Jürgen Franke 19.09.21 11:30
Danke, Herr Scharf für den Hinweis
Die Grippewelle hat die WHO im November 2019 zur Pandemie erklärt, was zu den bekannten Einschränkungen der Grundrechte in Deutschland führte, die vom Parlament abgesegnet wurden. Der Einfluß der Medien hat dazu geführt, dass sich viele Menschen impfen ließen.
TheO Swisshai 19.09.21 11:20
@Guenter Scharf / Nicht begriffen
Was quatschen Sie für einen Mist, ich hab nie behauptet die Impfungen nützen nichts!?!

Ich schreib sogar "dass die Covid-19 Impfungen nicht immun machen, aber immerhin eine zeitlang vor schweren Verläufen schützt."!!!

2D Veranstaltung vor 2 Wochen in Deutschland, 380 Geimpfte und Genesene. Resultat;
83 haben sich mit Covid-19 angesteckt ( vielleicht war's ja auch eine Influenza, die Tests können nicht unterscheiden) Angeblich sind dank den Impfungen keine schweren Verläufe aufgetreten.

Was sagt uns diese Meldung?
Nimmt man nur das, was man SICHER weiss und lässt Vermutungen und Eventuallitäten weg, bleibt einzig die Erkenntnis, dass Geimpfte den Virus in hohem Masse weiter verbreiten können. Dabei sollten die Impfungen doch eigentlich genau das verhindern.

Das ist grundsätzlich eine sehr schlechte Meldung. Also bringt man noch ein bisschen Spekulation ins Spiel damit es besser tönt. So heisst es dann, dank der Impfung seien keine schweren Verläufe dabei. Mag sein, aber ob es mit Ungeimpften anders gewesen wäre, weiss man nicht, es ist nur eine Annahme.

Sehr vieles sind nur Annahmen und Prophezeihungen worauf sich die Massnahmen berufen, leider haben sich diese später schon zu oft als falsch herausgestellt.
Guenter Scharf 19.09.21 11:00
@Jürgen Franke, 20.09.21, 10:30: Informiere du dich erst mal, wo die WHO bestimmt, dass wir uns impfen lassen müssen. Was du von Michael Meier verlangst, schaffst du selbst nicht für deine Behauptungen.
P. S.: in Deutschland gibt's nur eine Masern-Impfpflicht - aber nicht von der WHO verordnet. Und in einigen Ländern gibt es eine Impfpflicht gegen Gelbfieber - aber auch nicht von der WHO, sondern von den jeweiligen Regierungen in den von Gelbfieber bedrohten Regionen auf dieser Welt.
Jürgen Franke 19.09.21 11:00
Herr Obermeier, es war nicht
beabsichtigt, Sie aufzuschrecken. Es dauert eben bei einigen Menschen etwas länger, Fakten zur Kenntnis zu nehmen.
Jürgen Franke 19.09.21 10:40
MM, Deine Unterstellungen laufen ins LEERE
da ich von "gezwungen" nie geschrieben habe. Sollte jedoch jemand der Meinung sein, dass die Einschränkungen im Leben darauf hinauslaufen, kann man den Menschen nicht verübeln, diese Vorgehensweise der Regierung so anzusehen.
Jürgen Franke 19.09.21 10:30
MM ich hoffe immer noch,
dass Du einen Weg findest, Dich optimal zu informieren.
Guenter Scharf 19.09.21 10:10
WHO bestimmt nicht über Impfungen!
@Jürgen Franke, 20.09.21, 9:20: Welche Verschwörungstheorien haben Sie denn gelesen? Nirgendwo bestimmt die WHO, wer sich gegen Covid-19 impfen lassen muss! Es gibt lediglich Beschlüsse, welche Impfstoffe für gut befunden werden, weil sie einen bestimmten Wirkungsgrad gegen schwerwiegenre Infektionen bieten (< 50 %).
Jürgen Franke 19.09.21 10:10
Begriffen haben wir, dass erst
Angst verbreitet werden mußte, um die Menschen zum Impfen zu bewegen. Sinnvoll wäre gewesen, man hätte die Bevölkerung sachlich aufgeklärt. Aus diesem Grunde vermuten nun viele Menschen, sie seien Versuchsobjekte.
Jürgen Franke 19.09.21 09:20
Es gab mal Zeiten, da haben die
Menschen noch selbst über ihren Gesundheitszustand entscheiden können. Heute bestimmt die WHO, ob wir uns impfen lassen müssen. Vor einigen Jahren wurden die Richtwerte für den Blutdruck so gesenkt, dass automatisch der Verbrauch von blutdrucksenkenden Pillen gestiegen ist.
Guenter Scharf 19.09.21 08:20
Impfungen ÷ relativen Immunität
@TheO Swisshai, 15.09.21, 15:30: SIE haben es immer noch nicht begriffen: Impfungen bieten zwar keine 100 %ige Immunität, aber 50, 60, 70, 80 % sind besser als nichts. Und die Ansteckungswahrscheinlichkeit ist geringer. Nicht zu vergessen der Schutz vor schweren Erkrankungen und Long Covid!
Ja, ein neues gefährliches Virus kann kommen. Das Influenza-Virus verändert sich ja auch jährlich, weshalb jährlich ein neuer Impfstoff erforderlich ist.
Wenn man die Billionen-Dollar-Profite der Impfstoffhersteller-Firmen ausschließen will, muß man für staatliche Firmen sein. Schließlich wurde die Entwicklung der Impfstoffe ja auch schon mit Millionen € subventioniert.
Thorsten Haase 14.09.21 17:20
Geimpfte oder Ungeimpfte
Leider wird aus den Artikel nicht deutlich ob die Angestellten geimpft waren. Im Rom musste ja auch ein Krankenhaus schließen weil sich die ganzen geimpften Infiziert haben. Es nervt das hier nicht unterschieden wird...
Hans-Gerd Englich 14.09.21 14:24
VON TOURISTEN angesteckt!!!
Von Farang steht da nichts was sollen also die Bemerkungen?
Thais die Ausfliuege machen sind ebenso Touristen in Thailand wie Deutsche als Touristen in Deutschland.
Rene Amiguet 14.09.21 13:40
Sebstverständlich
Es ist vollkommen logisch dass ausländische Touristen die Seuche verbreiten. Da hat sich aber dieser Herr Panlop seinen Mund deutlich zu voll genommen. Man kann sich ja auch fragen warum denn alles getan wird um möglichst viele solcher Corvid 19 Bomben nach Thailand zu locken wenn die doch eh nur diese Seuche einschleppen?
Guenter Scharf 14.09.21 12:40
Touristenflut auf Phuket
@Georg Meyer, 14.09.21, 12:10: Ja, rd. 30.000 Touristen im Rahmen des Sandbox-Modells. Uns steht schon das Wasser bis zum Hals bei der "Flut".
Georg Meyer 14.09.21 12:10
Hr Scharf
Allwissend in Thailand, Sie wohnen doch in von Touristen "gefluteten" Phuket?
Guenter Scharf 14.09.21 11:40
Touristen in Hua Hin und Cluster im Safaripark
@ Jörg Obermeier, 14.09.21, 8:50, @Georg Meier, 14.09.21, 8:50, @Andy, 14.09.21, 10:10: Es gibt ja durchaus Touristen in Hua Hin. Aber das sind Thais und keine Farangs.
Andy 14.09.21 10:10
Safaripark
Da sieht man wieder, wie die Thai's ticken.
Natürlich haben die Touristen den Virus eingeschleppt.
Ich glaube, wir müssen mal den Außendienst Mitarbeiter und Hua Hin Spezialisten "Marcus" dort vorbei schicken, um die Sache aufzuklären. 555
Georg Meyer 14.09.21 08:50
Hr. Provinzgouveneur
Die Touristen, die die Thai Mitarbeiter angesteckt haben, waren doch sicher Farangs? Ihre Mitarbeiter gehen bestimmt nicht auf einen Thai Markt einkaufen?