Pattaya Music Festival 2019

Zwei Tage lang Rock, Pop, Hip-Hop und mehr auf der Beach Road

PATTAYA: Am Freitag, 14. Juni und Samstag, 15. Juni verwandelt sich die Touristenmetropole wieder in die größte Open-Air-Bühne des Landes. Das „Pattaya Music Festival“ feiert nach zweijähriger Pause sein Comeback und meldet sich mit einer kleinen Sensation zurück: Erstmals in seiner Geschichte expandiert das Festival bis nach Jomtien, wo direkt am Strand eine der drei Konzertbühnen aufgebaut wird.

Die Stadt Pattaya ist zuversichtlich, dass Musikfans aus allen Landesteilen wie auf Ameisenpfaden in die Touris­tenmetropole strömen werden, um zu den Klängen der angesagtesten thailändischen Bands zu rocken, zu singen und zu tanzen. Zu den Headlinern zählen in diesem Jahr bekannte Namen wie Big Ass, Boy Peacemaker, Carabao, Da Endorphine, Paradox und Southside. Von Rock, über Pop bis Hip-Hop wird den Festivalgängern ein breites musikalisches Spektrum geboten, weshalb wohl für jeden Geschmack etwas dabei sein dürfte. Urlauber und Residenten dürften dem Auftritt von Thailands Gitarrenkönig Lam Morrison entgegenfiebern, der sich mit seinen allabendlichen Auftritten in der ehemaligen Blues Factory in der Walking Street in die Herzen seiner (ausländischen) Fangemeinde rockte.

Drei Bühnen, zwei Standorte

Im Gegensatz zu den früheren Editionen des Pattaya Music Festivals, dem bereits bei der letzten Durchführung stillheimlich der Zusatz „International“ im Namen entfernt wurde, wird in diesem Jahr nur noch an zwei statt drei Tagen gefeiert. Dafür jedoch nicht nur auf Pattayas Beach Road, sondern zum ersten Mal auch am Strand in Jomtien. Das musikalische Programm erfolgt an beiden Festivaltagen zwischen 17 und 1 Uhr auf drei Bühnen: Central Pattaya Beach, North Pattaya Beach und Jomtien Beach. Ergänzt wird das Festivalprogramm erfahrungsgemäß durch jede Menge Aktionen wie Getränke-Promotions oder Minikonzerte in den Bars und Hotels entlang der Beach Road.

Publikumsmagneten verlieren an Kraft

Bereits in den Nachmittagsstunden lohnt es sich mal vorbeizuschauen, selbst wenn das Bühnenprogramm noch nicht begonnen hat. So verwandelt sich die Beach Road an beiden Festivaltagen von 16 bis 2 Uhr wieder in eine große Schlemmer- und Shoppingmeile mit unzähligen Marktständen. Das Angebot reicht von Speisen und Getränken über Bekleidung und Schmuck bis hin zu Accessoires sowie viel, viel Kitsch und Nippes. Da die Preise erfreulich niedrig sind, kann der ein oder andere durchaus in einen regelrechten Kaufrausch geraten.

Neben dem internationalen Feuerwerksfestival, das zwei Wochen zuvor ebenfalls am Stadtstrand ausgerichtet wurde, jedoch am zweiten Veranstaltungstag wegen eines heftigen Unwetters kurzfristig abgebrochen werden musste, gilt auch das Musikfestival als Publikumsmagnet. Dennoch verzeichnete es bereits vor seiner zweijährigen Pause einen Besucherschwund, auch beim diesjährigen Feuerwerksfestival blieben die Besucherzahlen hinter den Erwartungen zurück.

Die Polizei rät, auf das Mitführen von Wertsachen zu verzichten. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die an beiden Festivaltagen komplett gesperrte Beach Road großräumig zu umfahren. Infos erteilt das Pattaya Contact Center unter der Kurzwahl 1337.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thomas Schiffer 14.06.19 21:10
Und ich dachte, die Blues Factory ist geschlossen?