Volvo-Cars-Eigentümer macht mehr Gewinn

Foto: epa/Adam Ihse
Foto: epa/Adam Ihse

HONGKONG (dpa) - Der chinesische Autobauer Geely hat dank höherer Verkäufe im ersten Halbjahr deutlich mehr eingefahren. Der Nettogewinn des Konzerns unter der Führung von Daimler-Großaktionär Li Shufu dürfte gegenüber dem Vorjahreszeitraum um rund die Hälfte gestiegen sein, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Hongkong auf Basis vorläufiger Zahlen mit.

Ein Jahr zuvor fuhr Geely einen Nettogewinn von 4,34 Milliarden chinesischen Yuan ein - umgerechnet derzeit rund 560 Millionen Euro. Die Gewinnsteigerung sei hauptsächlich den gestiegenen Verkäufen zu verdanken, aber auch einem gestiegenen Anteil teurer Autos. Im August will Geely detaillierte Zahlen vorlegen.

Geely ist Eigentümer des schwedischen Pkw-Herstellers Volvo Cars. Eigentümer Li Shufu war im Februar mit rund 9,7 Prozent beim Dax-Konzern Daimler eingestiegen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.