China will nächste Mond-Mission bis Ende des Jahres starten

Eine SpaceX Falcon 9-Rakete, Raumschiff Crew Dragon, ist in einer Falschfarben-Infrarotbelichtung zu sehen, als sie von der NASA-Station gestartet ist. Foto: epa/Bill Ingalls
Eine SpaceX Falcon 9-Rakete, Raumschiff Crew Dragon, ist in einer Falschfarben-Infrarotbelichtung zu sehen, als sie von der NASA-Station gestartet ist. Foto: epa/Bill Ingalls

PEKING: China will noch in diesem Jahr seinen nächsten Ausflug zum Mond starten. Die Vorbereitungen für die Mission liefen reibungslos, sagte Yu Dengyun, stellvertretender Chefdesigner des chinesischen Mondprogramms, laut der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua am Rande einer Raumfahrtkonferenz in der ostchinesischen Stadt Fujian. Das Raumschiff «Chang'e 5» werde auf dem Mond landen und Proben von der Oberfläche zurück zur Erde bringen.

Das Mitbringen von Proben werde einen weiteren Durchbruch in der chinesischen Luft- und Raumfahrtgeschichte markieren, hieß es weiter. Erst im vergangenen Jahr war mit «Chang'e 4» eine chinesische Sonde auf dem Mond gelandet - und das erstmals überhaupt auf der Rückseite des Erdtrabanten.

Die zweitgrößte Wirtschaftsmacht der Erde verfolgt ein ambitioniertes Raumfahrtprogramm, das neben dem Mond auch den Mars als Ziel hat. Im Juli war die erste chinesische Mars-Mission gestartet, bei der nach rund achtmonatiger Reise ein Rover auf dem Roten Planeten abgesetzt werden soll.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.