Chiang Mais Sandbox-Modell soll im Oktober starten

Ufer des Mae Nam Ping in Chiang Mai. Foto: Jahner
Ufer des Mae Nam Ping in Chiang Mai. Foto: Jahner

CHIANG MAI: Über ein Sandbox-Modell, wie es die Ferieninsel Phuket auf den Weg gebracht hat, will Chiang Mai ab 1. Oktober geimpfte ausländische Touristen in die Provinz holen.

Laut Punlop Saejew, Präsident des Tourismusrates von Chiang Mai, soll das Sandbox-Modell in den Bezirken Mae Rim und Mae Taeng mit einer geringen Bevölkerungsdichte stattfinden. Um den Plan zu realisieren, werden in den beiden Bezirken etwa 400.000 Impfdosen für die Einwohner benötigt. Die Lieferung wurde von der Regierung noch nicht bestätigt. Deshalb wollen die Provinzverwaltung und der private Sektor unabhängig voneinander Impfstoffe beschaffen.

Geimpfte ausländische Urlauber sollen ohne Quarantäne unter der Aufsicht von Reiseleitern auf ausgewiesenen Routen reisen. Als potentielle Märkte sind China, Südkorea, Hongkong, Taiwan, Singapur und Malaysia im Gespräch.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thomas Thoenes 23.05.21 16:46
Der Zeitpunkt ist wenigstens etwas realistischer
als Phuket und Koh Samui sich das so vorstellen. Also quasi der Einäugige unter den Blinden. Der Rest ist natürlich wieder völlig realitätsfern. Unter Aufsicht auf Routen etc. Leute bitte. Thailand ist ein wunderschönes Land das viel zu bieten hat, aber nicht der Nabel der Tourismusindustrie. Und solange es Länder gibt die während und nach der Pandemie besser, weiter, schöner, billiger, näher usw. anbieten wird das hier nix mit den Touris wie vorher bzw. dauert bis es sich erholt hat.
kptnblaubaer 07.05.21 13:30
@Gerhard
"Geimpfte Touristen" Wer lesen kann ist im Vorteil.... Und wenn sie krank nach Hause zurückkehren, hat das wohl andere Gründe.
Gerhard 07.05.21 11:40
Dann wollen wir
einmal hoffen, dass alle Touristen gesund in ihre Heimatländer zurückkehren.