Chao-Phraya-Fähren erhöhen Fahrpreise

Ab 1. Juni 2022: Flussüberquerung kostet 0,5 Baht mehr

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Die Preise für die Fährüberquerung des Chao-Phraya-Flusses werden ab Mittwoch (1. Juni 2022) aufgrund des steigenden Dieselpreises um 0,5 Baht pro Fahrt erhöht, teilte die Thai Boats Association (TBA) am Samstag der Presse mit.

Die Fahrpreiserhöhung gilt für die folgenden acht Strecken:

  • Bang Si Muang Pier-Nonthaburi Pier (von 3,5 Baht auf 4 Baht)
  • Wat Rakhang Pier-Wang Lang Pier (3,5 Baht auf 4 Baht)
  • Thonburi Railway Pier-Tha Phra Chan Pier (von 3,5 baht auf 4 baht)
  • Wang Lang Pier- Prannok Pier (3,5 baht bis 4 baht)
  • Tha Tian Pier- Wat Arun Pier (4 baht bis 4,5 baht)
  • Ratchawong-Pier-Ding Daeng-Pier (3,5 bis 4 Baht)
  • Si Phraya Pier-Khlong San Pier (4,5 baht bis 5 baht)
  • Oriental Pier-Wat Suwan Pier (4 Baht bis 4,5 Baht)

Das Schifffahrtsministerium genehmigte die Fahrpreiserhöhung und begründete dies mit den gestiegenen Kosten, die den Fährbetreibern in diesem Jahr durch den steigenden Dieselpreis entstanden sind.

Nach Aussage der TBA habe die Covid-19-Situation zu einem drastischen Rückgang der Passagierzahlen geführt – von 5.000 bis 6.000 Passagiere pro Tag vor dem Ausbruch der Pandemie auf 400 bis 500 Personen pro Tag. Der Verband fügte hinzu, dass die Fährbetreiber ohne die Erhöhung des Fahrpreises ihre Geschäfte nicht weiterführen könnten.

Ursprünglich hatte der Verband auch Preiserhöhungen für Fahrten mit den Expressbooten auf dem Chao-Phraya-Fluss und den Saen Saeb-Kanal gefordert, aber das Schifffahrtsministerium bat um die Verschiebung der Fahrpreiserhöhung, damit die Menschen nicht noch mehr belastet werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.