CCSA entscheidet heute über Thailands Öffnung

Thailands Premierminister Prayut Chan-o-cha. Foto: epa/Rungroj Yongrit
Thailands Premierminister Prayut Chan-o-cha. Foto: epa/Rungroj Yongrit

BANGKOK: Alle Blicke richten sich heute nach Bangkok, wenn das Centre for Covid-19 Situation Administration (CCSA) unter dem Vorsitz von Thailands Premierminister Prayut Chan-o-cha über weitere Corona-Lockerungen entscheidet.

Im Fokus des Treffens steht die Genehmigung der geplanten Öffnung des Königreichs am 1. November 2021 mit quarantänefreier Einreise für vollständig geimpfte Personen aus dem Ausland. Sobald die Entscheidung öffentlich bekannt gegeben wurde, wird DER FARANG über alle Ergebnisse berichten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Michael Papperitz 14.10.21 23:44
Die Hoffnung stibt zuletzt
Ja das hört sich schon mal Gut an, schon gleich wenn wir für Januar/Februar 2022 nach Khao Lak für vier Wochen über eine Agentur gebucht haben.Bis Dato waren wir immer noch unschlüssig die ganzen zusätzlichen Stapazen auf uns zu nehmen, welche dann wohl geringer werden..... schau mer mal ;-)
Ingo Kerp 14.10.21 23:41
So denn die Grenzen geoeffnet werden, wie vom PM gewünscht, kann man nur viel Glück wünschen zu einem hoffentlichen Erfolg. Zwar ist die Grenzoeffnung für die Touristen noch keine Garantie für den erhofften Aufschwung, dennoch ist es ein Anfang. Auch die Ratingagentur Fitch sieht Thailand ab 2022 wieder im Aufwind.
Andreas Hamm 14.10.21 14:50
Ja langsam kommt die Einsict und die die Bevölkerung muß nicht mehr so stark leiden. Hoffen wir daß sich alle, Bevölkerung und Touristen vernünftig verhalten und die Öffnung langfristig ist. Negativbeispiele hat ja Europa genügend geliefert. Warten wir mal ab wie heute entschieden wird. Daumen drücke - nicht ganz uneigennützig auch für mich, smile.