Cadmium-Rückführung in Chonburi

Foto: National News Bureau Of Thailand
Foto: National News Bureau Of Thailand

CHONBURI: Unter strikter Einhaltung von Umweltsicherheitsprotokollen haben die Behörden von Chonburi am Samstag (25. Mai 2024) ein umfangreiches Verfahren zur Rückführung von Cadmiumabfällen eingeleitet.

Die Operation, die in den frühen Morgenstunden um 09.30 Uhr bei Ifong Co., Ltd. im Unterbezirk Khlong Kiu startete, steht unter der Leitung von Gouverneur Thawatchai Srithong und wird voraussichtlich 28 Tage in Anspruch nehmen.

Diese Maßnahme folgt auf wiederholte Forderungen nach verantwortungsbewusster Entsorgung chemischer Substanzen. Der Transportprozess beinhaltet die Nutzung von speziell gesicherten Verpackungen, die doppelte Säcke verwenden, um jegliches Risiko eines Auslaufens zu minimieren. Laut offiziellen Angaben wird jeder Transportcontainer bis zu 18 Abfallsäcke aufnehmen, wobei das Gesamtgewicht pro Fahrt 30 Tonnen nicht übersteigen darf.

Die Rückführungsaktion von Cadmiumabfällen findet in Koordination mit ähnlichen Maßnahmen in der Provinz Samut Sakhon statt und wird von einem Team hochrangiger Beamter überwacht. Zu den Anwesenden gehören Oberst Chakkraphong Panmongkol, stellvertretender Direktor des Chonburi Internal Security Operations Command, Angsumalin Chatsuwanwaree, Direktor des Chonburi Provincial Industrial Office, sowie Vertreter weiterer zuständiger Behörden.

Gouverneur Thawatchai betonte die Wichtigkeit der Operation und versicherte, dass alle Vorgänge von erfahrenem Personal durchgeführt werden und weit entfernt von Wohngebieten stattfinden, um die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten. Er rief die Öffentlichkeit dazu auf, Vertrauen in die strengen Sicherheitsmaßnahmen zu haben, die umgesetzt werden, um die Umwelt und die öffentliche Gesundheit zu schützen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.