Bus überfährt Rotlicht: Zwei Tote, ein Schwerverletzter

Foto: Phuket Gazette
Foto: Phuket Gazette

PHUKET: Eine Frau und ihr ein Jahr altes Kind starben, als ein Bus auf ihren Wagen prallte.

Nach Angaben der Polizei hatte der 42 Jahre alte Busfahrer Samstagnacht bei hoher Geschwindigkeit auf der Kreuzung Saladaeng im Bezirk Thalang das Rotlicht nicht beachtet. Mit voller Wucht stieß der Bus gegen ein anderes Fahrzeug. Darin saßen ein 24 Jahre alter Mann, dessen 18-jährige Frau und das ein Jahr alte Mädchen. Alle drei wurde in ein Hospital gebracht. Das Kind und seine Mutter erlagen später den Verletzungen, der Ehemann liegt lebensgefährlich verletzt im Krankenhaus Vachira.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Songran Raktin 27.12.17 21:03
Juergen Franke - 27.12.2017 - 08.06 Uhr
Herr Franke, kennen Sie die Unfallursache? Wenn "ja", sollten Sie sich umgehend mit der Polizei in Patong zwecks Aufklaerung derer in Verbindung setzen. Wenn "nein", versuchen Sie diese doch in akribischer Detektivarbeit zu ermitteln. Wenn Sie stichhaltige Ergebnisse vorliegen haben, koennen wir gerne dieses Thema wiederschreiben.
Jürgen Franke 27.12.17 10:40
Herr Raktin, dieser Beitrag beantwortet
doch alle Ihre Fragen zum Thema Straßenverkehr in Thailand.
Oliver Harms 26.12.17 22:08
traurig
und was kommt jetzt wieder für eine faule ausrede vom hoch qualifiziertem fahrpersonal?bremsen funktionierten nicht?die ampel ist sonst immer grün?