Niederlande als Hochinzidenzgebiet eingestuft

Ein Schild weist an der Autobahn 52 auf den Grenzübergang zu den Niederlanden hin. Zahlreiche Deutsche nutzen die Osterfeiertage zu einem Abstecher in das Nachbarland. Foto: Federico Gambarini/dpa
Ein Schild weist an der Autobahn 52 auf den Grenzübergang zu den Niederlanden hin. Zahlreiche Deutsche nutzen die Osterfeiertage zu einem Abstecher in das Nachbarland. Foto: Federico Gambarini/dpa

BERLIN: Wegen besonders hoher Corona-Infektionszahlen in den Niederlanden stuft die Bundesregierung das Nachbarland nach Ostern als Hochinzidenzgebiet ein.

Wer ab Dienstag von dort nach Deutschland einreist, muss einen negativen Corona-Test vorweisen können, wie das Robert Koch-Institut am Sonntag bekanntgab.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.