Bucht von Manila verdreckt

Foto: epa/Francis R. Malasig
Foto: epa/Francis R. Malasig

MANILA: Die Philippinen sind entschlossen, die vermüllte und verdreckte Bucht von Manila zu säubern. Sonnenuntergänge über der Bucht sind spektakulär anzuschauen, solange man sich die Nase zuhält.

Das Wasser stinkt ziemlich fies und wer an dem meist menschenleeren Spazierweg entlang der Bucht im Herzen Manilas flaniert, sieht Unmengen von Müll aller Art auf dem Wasser dümpeln. Eduardo Año, Minister für Inneres und Kommunalverwaltungen, hat die Kommunen entlang der Bucht angewiesen, an ihren Gestaden den Dreck zu beseitigen und bei Unternehmen für die Einhaltung von Umweltstandards zu sorgen. Nach Angaben des ehemaligen Generals sind 53 Prozent der 178 Kommunen entlang der Bucht verantwortlich für die maritime Umweltkatastrophe. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.