Brandt lässt Zukunft offen

«Champions League ein gewichtiger Grund»

Foto: epa/Sascha Steinbach
Foto: epa/Sascha Steinbach

LEVERKUSEN (dpa) - Der Verbleib von Fußball-Nationalspieler Julian Brandt bei Bundesligist Bayer Leverkusen hängt vermutlich von der Qualifikation für die Champions League ab.

Der Verbleib von Fußball-Nationalspieler Julian Brandt bei Bundesligist Bayer Leverkusen hängt vermutlich von der Qualifikation für die Champions League ab. «Die Champions League ist ein gewichtiger Grund. Stand jetzt bin ich auch nächste Saison zu 100 Prozent hier. Ich bin dankbar für fünfeinhalb Jahre und weiß genau, was ich an Leverkusen habe. Hier wächst was Gutes zusammen, das ist ein Signal für die Spieler», sagte Brandt der «Bild»-Zeitung.

Die Entscheidung über seine Zukunft dürfte nach dem letzten Saisonspiel bei Hertha BSC am Samstag fallen. «In dieser Woche geht’s nur darum, die Champions League zu erreichen – alles andere steht hinten an», betonte Brandt. Bayer liegt aktuell auf dem fünften Tabellenplatz, punktgleich mit dem Vierten Borussia Mönchengladbach.

Brandt besitzt in seinem Vertrag eine Ausstiegsklausel, die er angeblich bis Ende Mai ziehen kann. Die festgeschriebene Ablösesumme soll sich auf 25 Millionen Euro belaufen. Zuletzt war Borussia Dortmund als möglicher Interessent gehandelt worden. Mit Blick auf Leverkusen gebe es «Vereine, die größer sind, das ist klar. Ich bin allerdings keiner, der Tag für Tag überlegt, was jetzt das Pro und das Contra ist», fügte Brandt hinzu.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.