Borussia Dortmund kooperiert mit Bangkok Airways

Foto: Bangkok Airways
Foto: Bangkok Airways

BANGKOK: Der Fußballbundesligist Borussia Dortmund hat am Montag in seinem Signal Iduna Park die Fluggesellschaft Bangkok Airways als „regionalen Partner“ präsentiert.

Die Kooperationsvereinbarung sieht verschiedene Werbe- und Promo-Initiativen im Rahmen von Co-Branding-Kampagnen in Thailand, Südostasien, Kontinentalchina, Hongkong, Indien und Bangladesch vor, mit der die Airline ihre Markenbekanntheit quer durch die Region stärken will.

Puttipong Prasarttong-Osoth, Präsident von Bangkok Airways, sagte: „Wir sind unglaublich stolz auf unsere Partnerschaft mit dem achtmaligen deutschen Meister Borussia Dortmund. Mit Borussia Dortmunds starker globaler Markenpräsenz und riesigen Fangemeinde sind wir überzeugt, dass wir das Markenimage von Bangkok Airways als Asia's Boutique Airline stärken und den Bekanntheitsgrad der Airline in ganz Asien und Europa, Heimat unseres größten Kundenstamms, erhöhen können."

„Ein weiteres Highlight ist die BVB Evonik Football School für Kinder. Gemeinnützige Arbeit gehört schon immer zu unserer Geschäftsstrategie. Wir werden gemeinsam mit unserem dedizierten CSR-Team daran arbeiten, dass dieser Sponsorenvertrag messbare Ergebnisse bringt", ergänzt Puttipong.

Carsten Cramer, Marketingchef von Borussia Dortmund, kommentierte: „Wir begrüßen die Partnerschaft mit Bangkok Airways, eine preisgekrönte Airline, die sich in den vergangenen Jahren in Asien immer stärker etabliert hat. Genau wie Bangkok Airways, sind wir eine ambitionierte und aufstrebende Marke, und wir freuen uns außerordentlich auf die Kooperation in den Schlüsselmärkten der Airline."

Borussia Dortmund ist einer der traditionsreichsten und beliebtesten deutschen Fußballclubs. Der BVB wurde 1909 gegründet und hat in Deutschland um die 10 Millionen Fans. Auch die weltweite Fangemeinde des Clubs wächst rasant.

Bangkok Airways ist als erste private thailändische Airline 1968 gegründet worden. Jeden Tag heben rund 100 Maschinen vom Flughafen Suvarnabhumi ab, die mehr als 25 Destinationen in ganz Thailand und Asien anfliegen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Kurt Wurst 12.03.18 17:41
Nachdem Bayern München bereits 2016
einen thailändischen Werbepartner vorgestellt hat, folgt nun der BVB. Ich finde das gut. Jetzt fehlt nur noch, dass auch Bundesligaspiele in Deutschland Sonntag morgens 11.00 Uhr angepfiffen werden, damit ein Spiel zu einer guten Zeit in Thailand übertragen werden kann.