Boll dreht Tischtennis-Krimi

Überraschungs-Doppel im Finale

Foto: epa/Lukas Kabon
Foto: epa/Lukas Kabon

BREMEN (dpa) - Bei den German Open im Tischtennis bieten die deutschen Stars ihrem Publikum am Freitag viel. Timo Boll dreht ein verloren geglaubtes Match noch um, Patrick Franziska demontiert einen Top-Chinesen - und ein Doppel steht überraschend im Finale.

Erfolgreicher Tag für die deutschen Tischtennis-Stars bei den German Open in Bremen: Timo Boll und Patrick Franziska haben im Einzel das Viertelfinale erreicht. Die Außenseiter Benedikt Duda und Dang Qiu stehen am Samstagabend sogar überraschend im Endspiel des Doppel-Wettbewerbs. «Jetzt wollen wir auch den Titel holen!», sagte der 25 Jahre alte Duda vom Bundesliga-Club TTC Schwalbe Bergneustadt nach dem 3:2-Halbfinalsieg gegen die früheren Weltmeister Chen Chien-An und Chuang Chih-Yuan aus Taiwan.

Rekord-Europameister Boll besiegte am Freitagabend den Olympia-Dritten Jun Mizutani aus Japan in 4:3 Sätzen und trifft jetzt auf den Weltranglisten-Zweiten Fan Zhendong aus China. Im entscheidenden siebten Satz lag der 38-Jährige bereits mit 3:9 zurück. «Am Ende habe ich ihm den Sieg noch geklaut. Ich hatte Glück, aber ich bin sehr froh», sagte Boll hinterher.

Franziska schlug nach herausragender Leistung den chinesischen Top-Spieler Lin Gaoyuan mit 4:1. Nächster Gegner des Weltranglisten-15. ist Jeoung Youngsik aus Südkorea. «Ich bin sehr glücklich, dass ich nach nur einer Woche schon meine Revanche bekommen haben», sagte der 27-Jährige, der zuletzt bei den Swedish Open noch chancenlos gegen den Weltranglisten-Vierten Lin Gaoyuan war. «So ein Sieg gibt sehr viel Selbstvertrauen.»

Im Einzel wird das Viertelfinale am Samstag am Vormittag und Abend ausgespielt. Im Doppel waren Boll und Franziska am Freitagmittag noch an Fan Zhendong und Lin Gaoyuan gescheitert. Im Damen-Einzel schaffte Shan Xiaona vom TTC Berlin Eastside die nächste Überraschung aus deutscher Sicht: Nach ihrem 4:0-Sieg gegen die Japanerin Hitomi Sato steht die Qualifikantin im Viertelfinale.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.