Blue Line erhöht Fahrpreise um 1 Baht

Ab dem 3. Juli wird der Fahrpreis der Metro-Linie „Blue Line“ um 1 Baht erhöht. Foto: Sirakorn Lamyai/Wikimedia
Ab dem 3. Juli wird der Fahrpreis der Metro-Linie „Blue Line“ um 1 Baht erhöht. Foto: Sirakorn Lamyai/Wikimedia

BANGKOK: Bei einer Kabinettssitzung am Dienstag wurde ein Antrag auf Erhöhung der Fahrpreise für die MRT-Züge auf der Chaloem Ratchamongkhon-Strecke, auch bekannt als „Blue Line“, um 1 Baht genehmigt. Ab dem 3. Juli 2022 werden die Fahrpreise je nach der Zahl der zurückgelegten Stationen zwischen 17 Baht und 43 Baht betragen.

Der Schritt wurde vom Verkehrsministerium vorgeschlagen, da der Konzessionsvertrag mit dem Betreiber Mass Rapid Transit Authority (MRTA) vorsieht, dass der Fahrpreis alle zwei Jahre auf der Grundlage des aktuellen Verbraucherpreisindexes des Handelsministeriums angepasst werden muss, während der aktuelle Fahrpreis am 2. Juli 2022 angepasst werden soll.

Der neue Tarif erhöht sich an den Stationen 6, 9, 11 und 12 um 1 Baht gegenüber dem ursprünglichen Tarif. Ab kommenden Sonntag (3. Juli 2022) wird der Fahrpreis für sechs Stationen der Blue Line von 28 auf 29 Baht, für neun Stationen von 35 auf 36 Baht, für 11 Stationen von 40 auf 41 Baht und für 12 Stationen und mehr von 42 auf 43 Baht erhöht.

Der neue Tarif gilt ebenfalls für zwei Jahre.

Die Die „Blue Line“ hat eine Gesamtlänge von 48 km und umfasst 38 Stationen auf der Strecke von Tha Phra in Bangkoks Unterbezirk Yai nach Lak Song in Bang Khae.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.