Bloomberg setzt Hua Hin auf die Bucketlist

Foto: Tourism Authority Of Thailand
Foto: Tourism Authority Of Thailand

HUA HIN: Eines der weltweit führenden Nachrichtenportale hat Hua Hin als eines der Reiseziele gelistet, die man im Jahr 2022 unbedingt besuchen muss.

Laut Bloomberg gehört Hua Hin zu den „25 aufregendsten Reisezielen, die man dieses Jahr mit Familie und Freunden unbedingt besuchen muss“.

In dem Beitrag von Bloomberg Pursuits wird Hua Hin wie folgt beschrieben: „Mit seinen weiten Stränden und Golfplätzen lockt Bangkoks Antwort auf Hamptons seit Jahrzehnten Rentner und wohlhabende Wochenendausflügler an. Da während der Pandemie naturhungrige Bangkoker massenhaft luxuriöse Eigentumswohnungen und Strandvillen in Hua Hin gekauft haben, hat sich das Durchschnittsalter der Stadt merkbar verjüngt, während ihr Ansehen gestiegen ist.“

In dem Artikel werden darüber hinaus auch die Eröffnungen namhafter Hotels in Hua Hin erwähnt, wie The Standard und dem Peri Hotel. „Schon bald erhalten Szenegänger zudem ihre schickeste Lokalität: Ein Ableger von Bangkoks angesagtester Cocktailbar „Teens of Thailand“ wird Ende Januar direkt am Strand eröffnet“, schwärmt Bloomberg“.

Hua Hin war das einzige thailändische Reiseziel, das in dem Ranking gelistet wurde. Neben dem königlichen Seebad schafften es mit Doha und Singapur nur zwei weitere asiatische Destinationen in die „Bucketlist“ von Bloomberg.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Martin Pohl 12.01.22 21:40
Hua Hin
Man könnte annehmen, es war noch keiner von denen vor Ort. Dem ist natürlich nicht so, aber so etwas von langweilig und uninteressant im Vergleich zu anderen Destinationen in TH, aber das ist natürlich nur mM hierzu andere sehen es vlt anders.
Derk Mielig 12.01.22 21:32
Ich war auch schon in Hua Hin
Auf Zwischenstation mit der Bahn in den Süden, finde das da auch echt schön da.
Aber dass es "zu den „25 aufregendsten Reisezielen, die man dieses Jahr mit Familie und Freunden unbedingt besuchen muss" und das einzige thailändische Reiseziel ist, das in dem Ranking gelistet wurde, ist für mich echt unverständlich.

Joerg Obermeier 12.01.22 16:30
Vor rund 25 Jahren
hatte ich mal für 2 Jahre auf Phuket/Patong gelebt. Wenn ich dann nach langer Zeit wieder mal dorthin komme, glaubt man sich in einer anderen Welt. Aber genauso geht es mir beispielsweise mit München oder Manchester. Städte in denen ich längere Zeit gelebt hatte. Die ständigen Veränderungen kriegt man gar nicht so drastisch mit während man dort lebt. Nach Hua Hin bin ich vor 6 Jahren gezogen. Schuld war eine Kleinanzeige im Farang, in der ein Bungalow zum Vermieten angeboten wurde. Gesehen und in das Haus verliebt. Es war für mich, auch ortstechnisch, die beste Entscheidung, die ich vermutlich treffen konnte. Und obwohl ich nichts kaufen wollte, habe ich es dann doch getan. Ich mag die nahe Stadt. Noch übersichtlich und doch soweit entwickelt, dass ich mich wohlfühlen kann. Natürlich ist das ganz anders, als wenn man als Tourist hierher kommt. Aber ich denke, wer nicht auf grenzenloses Halligalli aus ist, kann das hier schon auch genießen.
Michael Kohrs 12.01.22 15:20
Alles richtig gemacht
Dann haben wir mit unserer spontanen Entscheidung Hua Hin zu besuchen ja alles richtig gemacht . Das erste Mal Hua Hin beim 12. Thailand Besuch . Kann ich sehr empfehlen . Wir werden das nochmal wiederholen , wenn alles noch ein bisschen schwierig ist .
Marcus Baehler 12.01.22 14:20
Mein kleines Paradies!
Interessant Norbert, habe mich erst vor 3 Jahren in Nong Kae resp. Takiap niedergelassen. Chiang Mai wäre noch eine Alternative gewesen, habe mich aber in den südlichsten Teil Hua Hin’s „verliebt„ und bereits nach 2 Wochen mein FH-Condo gekauft (obwohl ich kein Eigentum erwerben wollte)! Würde ich jederzeit wieder kaufen, ist allerdings auf der „Sahneseite„ hinter dem Rock Takiap (links auf dem obigen Bild), mit Sicht auf die wunderschöne Bucht und die dahinter liegende Hügelkette, 24 Stunden Meeresrauschen, einfach herrlich, die Ecke der Skandinavier. Ist wie ein Dorf, hat immer noch Quartiercharakter, keine grossen Gebäude oder gar Türme (ausser „meinem„ 15 Stöcker. Meine Asche kann dann direkt vom Balkon verstreut werden.
Hua Hin und auch Nong Kae, vor dem Rock Takiap, die Einheimischen sprechen vom Takiap Mountain (ist bestenfalls hundert Meter hoch), schlicht eine andere Welt, nicht meine Welt! Aber eben, jedem sein Ding, ist doch okay.
Florian Firefighter 12.01.22 14:20
Klarstellung
Um das mal klar zu stellen, Thailand ist auf Platz 11 als Ruhestandsland gelistet. Also gibt es noch 10 andere Länder davor. Und Hua Hin war mal ein sehr schönes Plätzchen, in den letzten Jahren hat sich der P.... auch vergrössert. Also mein aufregendstes Reiseziel nach Hua Hin hält sich da in Grenzen.
Joerg Obermeier 12.01.22 13:30
@ Norbert Schettler 12.01.22 13:10
Ein wahres Wort!
Norbert Schettler 12.01.22 13:10
Hua Hin
und Umgebung ist bestimmt eine Reise wert, auch einen Urlaub. Vor einer Dekade bin ich dort weggezogen und als ich das letztemal da war, war es schon nicht mehr so toll. Takiap z.B. hat sich unheimlich verändert, ob zum Vorteil, bleibt jedem selbst überlassen. Wenn denn Cocktailbars und andere hochpreisige Etablissements hinzukommen, der Flughafen augebaut wird, dann ist es mit dem Charme von Hua Hin auch bald vorbei. Aber, die Zeit bleibt nicht stehen, an jedem netten Ort dieser Welt wird es ähnlich aussehen.