Bizarre Drohnen-Aktion mit Abwurf von Geldscheinen

Junge verletzt

Foto: Freepik
Foto: Freepik

ZÜRICH: In der Schweiz ist ein Junge nach einer bizarren Drohnen-Aktion über einem Park in Zürich verletzt worden. Nach Polizeiangaben regnete es aus einem an der Drohne befestigten Sack Geldscheine. Der Zwölfjährige sei in der Menschenmenge, die versuchte, Scheine zu ergattern, mit einem spitzen Gegenstand schwer verletzt worden, wie die Polizei am Sonntag berichtete. Er sei ins Krankenhaus gebracht worden.

Die Aktion am Samstagabend direkt am Zürichsee sei nicht genehmigt gewesen. Die Polizei sei dabei, mit der Staatsanwaltschaft die Hintergründe abzuklären. Wer die Drohne gesteuert habe, sei noch unbekannt, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur. Nach Medienberichten soll jemand auf der Kurzvideo-Plattform Tiktok die Aktion angekündigt haben.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Helge Fitz 13.05.24 16:00
Wie wäre die Überschrift in der BILD dazu gewesen ?
Junge beim Tanz ums goldene Kalb schwer verletzt.
Urs Widmer 13.05.24 14:50
Die degenerierte TikTok-Gesellschaft will auffallen um jeden Preis und nimmt dabei sogar Menschenleben in Kauf. Jedem Normaldenkenden müsste klar sein, dass er mit solchen Geldaktionen ungute Reaktionen und Panik auslösen kann.